It never rains in southern california ...

Albert Hammond
Los Angeles - Universal Studios
5. Tag: Freitag, 09.05.97: Carpinteria - Los Angeles

 
Los Angeles - Autobahn
Welcome L. A.
 
 
Wild Wild Wild West Show
Wild Wild Wild West Stunt Show
 
 
Hard Rock Cafe
Hard Rock Cafe Hollywood
Aufgestanden sind wir diesmal um 6.30 Uhr und machten uns gleich auf den Weg nach Los Angeles. Wir waren noch auf der Küstenautobahn ca. 1 ½ Stunden unterwegs. Von der Autobahn aus, sah man schon die ersten Ölbohrtürme draußen im Meer. Kurz vor der Megatown hielten wir noch bei McDonald´s, um zu frühstücken. Jetzt machten wir uns auf den Weg, zu den Universal Filmstudios in Hollywood. Um 9.45 Uhr betraten wir die Studios (Eintritt 32 $). Los ging´s mit Jurassic Park (The Ride) der Wildwasserfahrt durch ...Island. Vollkommen durchnässt besuchten wir anschließend die Feuereffekte aus Backdraft. Nachdem wir nun wieder trockengelegt waren ging´s "Back to the Future". Hier mußten wir 30 Minuten waren, aber das war es bei weitem Wert. In DocBrowns Laboratorium mussten wir mit eine Delorian (6 Sitzplätze) Biff einfangen, der die Zeitmaschine gestollen hatte. Einfach Toll! Anschließend fuhren wir mit "E. T." Fahrrad. Nun liesen wir uns fahren und zwar durch die Studiotours. Zum Abschluß bestaunten wir noch die Stuntshows in Waterworld und der Wild Wild West Stunt Show. Nachmittag um 17 Uhr verließen wir dann total begeistert die Studios. Auf dem Vorplatz der Studios befindet sich noch ein kleines Einkaufzentrum, das wir durchstreiften, und auch das Hard Rock Cafe Hollywood ist dort angesiedelt. Dort kaufte ich ein T-Shirt und ein Cap für Papa. Dann machten wir uns auf die Suche nach einem Hotel. Über den Hollywood Boulevard fuhren wir auf den Santa Monica Boulevard. Dort bekamen wir dann im Comfort Inn für 2 Nächte unter (89 $ pro Nacht). Kurz danach ging es noch zum Burgerking zum Abendessen. Um 23 Uhr ging es dann ins Bett.
 
Gitarre HRC

 
6. Tag: Samstag, 10.09.97: Los Angeles

 
Heute standen wir erst um 8.30 Uhr auf und fuhren durch Beverly Hills, am Rodeo Drive und Wilshire Boulevard vorbei, zum Frühstücken. Am Rodeo Drive reiht sich ein Nobelgeschäft an das andere und in den Wohngebiete in Bevery Hills, bekommt man meist wenig zu sehen, da die ganzen Häuser gut hinter Hecken und Sicherheitseinrichtungen versteckt sind. Nun fuhren wir noch durch Downtown L. A., das aber ziemlich dreckig ist. Drum begaben wir uns gleich auf den Pasadena Freeway zum Griffith Park. Dort besuchten wir das Obsavatory. Hier hat man einen wunderschönen Blick auf den Moloch von Los Angeles. So weit das Auge reicht, nur Häuser, Häuser, Häuser. Aber auch der Smog ist allgegenwärtig. Erst hier oben bemerkt man erst die Luftverschmutzung, vor allem wenn man bedenkt, das fast alle Strecken mit dem Auto zurückgelegt werden, eine U-Bahn ist gerade erst im Bau. Rund um das Obsavatory wurden z. B. so berühmte Filme wie "Denn Sie wissen nicht was sei tun" mit James Dean gedreht. Weiter ging es zur Fotosession mit dem "HOLLYWOOD" - Schild. Dort irrten wir einige Zeit auf dem Berg herum, bis wir es endlich fanden. So, nun ging es zu den Sternchen nach Hollywood. Wir parkten in der Nähe des Mann´s Chinese Theater´s. Hier schauten wir uns die Hand und Fußabdrücke berühmter Stars an. Und auch die Sternchen, Walk of Fame genannt, war hier auf den Gehsteigen zu finden. Doch das ganze drumherum ist ziemlich heruntergekommen. Nun fuhren wir weiter über den Sunset Boulevard nochmals durch die Wohnviertel von Beverly Hills, Bel Air und Brentwood. Wir waren auf der Suche nach Star, aber leider haben wir keine gefunden. Nur ein paar von uns waren fest überzeugt Arni Schwarzenegger gesehen zu haben, nur weil Arni auch so einen Jeep von der Army geschenkt bekommen hat. Nach einem kurzen Aufenthalt im Hotel ging es weiter nach Santa Monica und an den Venice Beach (Dort ist es genau so wie in Baywatch dargestellt!). Wir flanierten den Strand entlang, am Muscle Beach vorbei. Wolfgang und ich mieteten uns für 1 Stunde Rollerblades und bladeten auf den betonierten Wegen den Strand entlang. Abends gingen wir dann in der Fußgängerzone von Santa Monica zum Essen und danach zum Shoppen. Abends um 21 Uhr fuhren wir dann zurück ins Hotel, um dann gegen 23 Uhr ins Bett zu gehen. Hollywood-Schild
Endlich gefunden: Das Hollywood Schild
 
 
Bogart
Humphrey Bogarts Fingerabdrücke
 
 
Venice Beach
Rollerbladen am Venice Beach
 
 

 
 
Tipps:
  • Super Aussicht über L. A.: Besucht das Griffith Observatory im Griffith Park bei Nacht.
    Ein Lichtermeer so weit das Auge reicht (Park schließt um 22 Uhr!)
  • Legt eine Tag am Strand ein. Besonders toll ist´s am Venice Beach. Dort solltet Ihr
    Rollerblades mieten und den Strand entlang bladen. Baden am Santa Monica Beach hat
    ein bißchen was von "Baywatch".
  • Telefonieren: Besorgt auch die günstigen Telefonkarten, die es fast an jedem Touristenstand
    gibt. Dort telefoniert Ihr für ca. 10 - 15 Cent pro Minute nach Deutschland.