Logo

Hallo Nachtwandler, herzlich willkommen bei den

  Webmaster Startseite
  Ihre Homepage
  Unsere Leistungen
  Neue Seiten
  Externe Seite einbinden
  Banner für Ihre Homepage
  Serverseitiges Mail
  Neuen Zähler einrichten
  Seitenchecker
  Diascannerausleihe
  Eigene Domain
  Weiterführende Links
Der Upload Ihrer Seiten per FTP:
.
.
Sobald Sie vom Webmaster die Nachricht erhalten haben, dass Verzeichnis und Upload-Recht eingerichtet wurden, können Sie die Dateien Ihrer Homepage per FTP auf unseren Server laden. Bei allen Windows-Versionen ab 3.11 wird ein kleines Kommandozeilen-Programm mitgeliefert, für das Sie nachfolgend eine kurze Erläuterung vorfinden. Es existiert zudem eine Vielzahl an Shareware- und Freeware-Programmen mit grafischer Oberfläche, die Ihnen den FTP-Upload erleichtern. Beispiele hierfür sind WS_FTP oder CuteFTP. Links zum Download finden Sie hier.
 
Falls Sie mit Frontpage arbeiten, können Sie Ihr Frontpage-Web nun veröffentlichen.
 
Beachten Sie bitte, dass die Übertragung Ihrer Homepage mit Hilfe des Netscape Composers nicht unterstützt wird!

 
So laden Sie Ihre Homepage per FTP auf unseren Server:
.
.
Unter Windows starten Sie den Befehls-Interpreter über Start / Programme / MS-DOS-Eingabeaufforderung. Alternativ dazu können Sie auch Start / Ausführen... wählen und dort nach Eintippen von COMMAND auf OK klicken. 
 
Mit Hilfe des DOS-Befehls CD wechseln Sie in das Verzeichnis, in dem sich die Dateien Ihrer Homepage befinden. 
 
Das Kommando FTP WWW.NEUSOB.DE startet das FTP-Programm.
 
Sobald der Login-Prompt erscheint, geben Sie Ihren Usernamen ein.  Meist sind das die ersten drei Zeichen Ihres Nachnamens gefolgt von den drei Zeichen Ihres Vornamens.
 
Sobald der Passwort-Prompt erscheint, geben Sie Ihr Passwort / Kennwort ein. Dieses ist bei älteren Zugängen gleich dem Passwort, das Sie zur Einwahl ins Bürgernetz verwenden. Bei neueren Zugängen haben Sie das Kennwort vom Webmaster erhalten.
 
Warten Sie bitte nun einen Moment, bis das Programm die Verbindung zum Bürgernetz-Server hergestellt hat.
 
CD Verzeichnis-Name: Verwenden Sie dieses Kommando, um zwischen den Verzeichnissen zu wechseln. Anstelle von [Verzeichnis] tragen Sie Ihr Homepageverzeichnis ein.

Beispiel:  cd schulung
 

CD ..: Dieser Befehl wechselt in das um eine Ebene höher liegende Verzeichnis (ausgehend von dem Verzeichnis, in dem Sie sich momentan befinden).

Angenommen Sie haben zuvor cd schulung, gefolgt von cd neuburg eingegeben, dann sind Sie nun im Verzeichnis /schulung/neuburg.  Mit cd .. würden Sie nun wieder in das Verzeichnis /schulung (ohne neuburg) kommen.
 

MKDIR Verzeichnis-Name: Verwenden Sie dieses Kommando, um ein neues Verzeichnis auf dem Server anzulegen.
 
PUT Dateiname: Dieser Befehl veranlasst das Programm dazu, die angegebene Datei auf den Server zu laden.
 
MPUT dateina*.*: Mit diesem Kommando laden Sie mehrere Dateien auf den Server, ohne jede Datei einzeln mittels PUT hoch zu laden. Möchten Sie z. B. alle Dateien, die sich in Ihrem Homepage-Verzeichnis befinden, hoch laden, verwenden Sie als Name einfach *.*.
 
GET Dateiname: Dieser Befehl lädt die angegebene Datei vom Server auf Ihre Festplatte.
 
LCD Verzeichnis-Name]: Mit diesem Kommando wechseln Sie lokal auf Ihrer Festplatte in das angegebene Verzeichnis. Zum Vergleich: CD wechselt auf dem Server in das angegebene Verzeichnis.
 
BINARY: Dieser Befehl veranlasst das Programm, in den Binär-Modus zu wechseln. Dies ist zwar nicht zwingend erforderlich, jedoch vor dem Hochladen von Grafik-Dateien empfehlenswert.
 
ASCII: Mit diesem Kommando wechselt das Programm wieder in den Text-Modus. Auch dieser Modus ist nicht zwingend erforderlich. Text-Dateien können auch im Binär-Modus ohne Fehler hochgeladen werden.
 
BYE: Mit diesem Befehl veranlassen Sie das Programm, die FTP-Sitzung zu beenden.
 
Die hochgeladenen Homepage-Dateien sind sofort nach dem Upload mit einem Web-Browser abrufbar.  Die Groß-/Kleinschreibung der einzelnen Kommandos ist beliebig. Dies trifft - im Falle des Bürgernetz-Servers - auch auf Dateinamen zu, wobei dies aber bei anderen Servern abweichend sein kann.

© Webmaster, 26.06.2012