Studienkirche

Die Neuburger Schloßkonzerte werden von der Christuskirche Neuburg und der vhs organisiert.
Aufführungsort ist in der Regel die Schloßkapelle.
Wegen Restaurierungsarbeiten finden die Konzerte jetzt in der in Zusammenarbeit mit der Stiftung Studienseminar in der
Studienkirche St. Ursula statt.


 

Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei, Spenden sind erbeten.

 Kleine Konzerte in der Studienkirche 2016:

Zeit (wenn nicht anders angegeben): Sonntag, 19:00 Uhr

22. Mai

Rainer Schmidt, Altzither - Werke von J.S. Bach, S.L. Weiss und von fränkischen Lautenisten
“Präzision und Hingabe” erkannte die “Hessische-Niedersächsische-Allgemeine”
hier können Sie die ganze Kritik lesen

 

5. Juni

Seon-Yeong & Christoph Hoffmann,
Vibraphon & Marimbaphon
“lockten  aus  Vibrafon,  Marimbafon und Cajon Melodien vom Barock bis heute  hervor  und  zeigten,  wie  vielfältig sich mit den drei Instrumenten
musizieren lässt.” meinte die Neuburger Rundschau

12. Juni

Neuburger Krummhornensemble Cornamuto Torto 
Mehrstimmige Sätze von Tanz- und Kunstmusik, meist aus der Zeit der Renaissance, werden mit vier Krummhörnern und Schlagwerk, aber auch mit Renaissanceblockflöten, Gemshörnern oder Gesang in historischen Gewändern vorgetragen.

19. Juni

Neuburger Madrigalchor
Der Neuburger Madrigalchor bringt schwerpunktmäßig "alte" Musik, also Musik der Renaissance und des Frühbarocks zu Gehör.
Hier stellt sich der Chor im Internet vor.

26. Juni

Muskateller Saitenmusik -
Mit ihrer Besetzung Hackbrett/Querflöte, Zither, Harfe, Kontrabass und Gitarre lädt das Ensemble mit der ihm eigenen neugierigen Offenheit für vielfältige musikalische Stile zu einer entspannten und bunten musikalischen Stunde ein..

3. Juli

Just For Fun:
Chor aus Augsburg.  “Zum Repertoire des Chores, der von Martin Schuster brillant dirigiert und am Piano begleitet wurde, gehören swingende und fetzige Ohrwürmer, die nicht nur mit schönen Stimmen dargeboten, sondern oft auch von begleitenden Gesten und passenden Requisiten visualisiert werden” berichtete myheimat hier.

 

10. Juli

Double Emploi –
Saxofon, Vibra/-Marimbaphon

17. Juli

Aura Dulcis
Das Repertoire der Gruppe besteht aus Tänzen, Instrumentalstücken und geistlicher Musik der Renais­sance und des Frühbarock sowie aus festlicher und geistlicher Musik des Barock. Hier stellen sie sich vor.

24. Juli

Capella Nova
 Ein junges Vokalensemble mit Sängerinnen und Sängern aus der Region Ingolstadt, die sich vornehmlich dem Ideal des A-Capella-Musizierens widmen und sich hier vorstellen.

31. Juli

Mille Fontane
Lieder und Tänze der Renaissance auf zeitgenössischen Instrumenten wie Fidel, Gemshörnern, Krummhörnern, Rauschpfeife, Dudey, Flöten, Laute und Schlagwerk. So klingen die Instrument

28. August

Platerspil
Instrumentalstücke, Tänze, Balladen und Lieder von der Zeit der Renaissance bis  zur Folkmusik von heute. Was der Name der Gruppe bedeutet erklären sie hier.

11. September

Mallet-Connection
Die Bandbreite der Gruppe um den Leidlinger Bernhard Reitberger reicht von Klassik bis Jazz beziehungsweise Minimal Music. “Quirlig, orientalisch, fetzig” meint die Augsburger Allgemeine

18. September

KlangZeit mit Cora Krötz:
Hang, KlangKunst und ObertonGesang. Die Schrobenhausener Klangkünstlerin Cora Krötz lädt ein zur KlangZeit mit Hang, Kotamo, Sitarre und Obertongesang. Bewegend-beruhigend-berührend-belebend.

25. September

Simon Gospel Singers
"Seine Freude in der Freude des Anderen finden können, das ist das Geheimnis des Glücks!" das ist doch mal ein Motto! Infos über den Chor findet man hier.