A007 Erben und Vererben

Dr. jur. Alexander Baur, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Erb- u. Steuerrecht

Do, 1.3., 19:00 - 21:15, 12,00 €

Franziskanerstraße B 200,  Zi. 209

Grundkenntnisse im Erbrecht sind sowohl für Testierende als auch Erben wichtig. Neben den Regeln der staatlichen Erbfolge werden auch Abänderungsmöglichkeiten durch Verfügung von Todes wegen besprochen. Begriffe wie Testament, Erbengemeinschaft, Ehegattenerbrecht und Pflichtteil werden verständlich erläutert. Die Teilnehmer erhalten eine Broschüre mit Erbquoten etc.

 

Awille008 Mein Wille geschehe - Vorsorge und Grundsicherung mit Vollmachten, Betreuungs- und Patientenverfügung

Dr. jur. Alexander Baur, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Erb- u. Steuerrecht

Do, 8.3., 19:00 - 21:15, 12,00 €

Franziskanerstraße B 200,  Zi. 209

Wer fremde Dritte über sich entscheiden lassen will, ist hier falsch. Alle anderen sollten wissen, wie Vorsorge getroffen werden kann, um im Notfall gemäß dem eigenen Willen behandelt zu werden.

Dazu gehören auch Grundbegriffe der existenziellen Risikoabsicherung bei Krankheit, Berufsunfähigkeit und Tod.

 

G124 Private Vorsorge - Patientenverfügung - Vorsorgevollmacht

In Kooperation mit dem Freundeskreis der Kliniken St. Elisabeth

Christian Kutz, Leiter des Sachgebiets "Seminare und Betreuung" am Landratsamt ND-SOB

Di, 20.2., 19:00 - 20:30, gebührenfrei

Ärztehaus, Bahnhofstr. 103 b, EG

 

A012 Die Politische Krise in Katalonien und die Grenzen der Demkatalonienokratie   NEU

Mariarosa Pellicer Palacín, M.A. Neue Technologien für die Lehre, Mediendesignerin, Hispanistin

Sa, 23.6., 19:00 - 20:30, 7,00 €

Franziskanerstraße B 200,  Zi. 209

Der Drang nach Unabhängigkeit der Katalanen wurzelt tief in der Geschichte. Natürlich erlangte Katalonien nach der Diktatur viel mehr Autonomie als während des Francoregimes, dennoch erfüllte es im Laufe der Zeit die Erwartungen vieler Katalanen nicht. Warum wurde das Thema der Unabhängigkeit in den letzten Jahren so wichtig? Was schwebt im Hintergrund des Konflikts? Kann es dauerhaft gelöst werden? Auch für die EU-Staaten ist der Konflikt in Katalonien relevant, denn es bringt grundlegende strukturelle Probleme des spanischen Staates aber auch der Europäischen Union selbst an die Oberfläche. Nicht zuletzt geht es beim spanisch-katalanischen Konflikt auch darum, Demokratie und ihre Grenzen zu bestimmen.

 

 

ludwigA013 Landtagswahl in Bayern Teil 1: Die Parteien     NEU

Fundiert und unterhaltsam über die Landtagswahlen 2018 informieren

Simone Wittmann

Mi, 30.5., 19:00 - 20:30, 7,00 €

Franziskanerstraße B 200,  Zi. 209

Diese Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten, die in einem Vortrag kompakt über die verschiedenen Parteiprofile informiert werden möchten. Im Zentrum des Abends steht die Frage, wo die Unterschiede zwischen den Parteien  auszumachen sind. Welche Interessen verfolgen die Parteien in Bayern? Diese und weitere Fragen werden in einem Vortrag und einer anschließenden Diskussion erörtert.

 

 

A014 Landtagswahl in Bayern - Teil 2: Die Themen      NEU

Fundiert und unterhaltsam über die Landtagswahlen 2018 informieren

Simone Wittmann

Do, 12.7., 19:00 - 20:30, 7,00 €

Franziskanerstraße B 200,  Zi. 209

Dieser Teil der Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten, die in einem Vortrag kompakt über regionale Themen informiert werden möchten. Es werden Unterschiede und ggf. Gemeinsamkeiten der Parteien zu ausgesuchten regionalen Wahlthemen vorgestellt. Im Anschluss daran wird diskutiert, wie groß oder klein diese Unterschiede sind und welche Konsequenzen daraus zu ziehen sind.

 

A014 Landtagswahl in Bayern - Teil 3     NEU

Fundiert und unterhaltsam über die Landtagswahlen 2018 informieren

Simone Wittmann

Do, 13.9.., 19:00 - 20:30, 7,00 €

Franziskanerstraße B 200,  Zi. 209

Dieser dritte und letzte Teil der Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten, die kurz vor der Landtagswahl am 22. September nochmals kompakt über die aktuelle Entwicklung der Wahl informiert werden möchten. Zudem besteht hier die Möglichkeit, die wichtigsten Kenntnisse des Wahlsystems aufzufrischen. Themen, Parteien und Kandidaten - ist schon alles gesagt? Bestimmt nicht! Dieser Abend ist vor allem den offenen Fragen und dem Diskussionsbedarf gewidmet. Politisches Handeln ist gerade in Wahlkampfzeiten ein höchst dynamischer Prozess. Es wird kurz vor der Wahl nochmal zu reflektieren sein, wie sich der Wahlkampf entwickelt hat und welche Prognosen letztlich zu stellen möglich sind. Zudem wird das bayerische Landtagswahlsystem erörtert, welches sich sehr vom personalisierten Verhältniswahlrecht, wie wir es auf Bundesebene kennen, unterscheidet.

 

Afailed016 Studium Generale: Failed States - Die Demokratie in der Krise, 1919 - 1939

Dr. Rudolf Oswald, Historiker

Di, ab 20.2., 18:30 - 20:00, 8 x 1,5 Std., 40,00 €

Franziskanerstraße B 200,  Zi. 208

Bitte 1,50€ Kopiergeld mitbringen.

Revolutionen, Völkerrecht und Auflösung des Habsburger Reiches führten nach dem Ende des Ersten Weltkrieges zur Gründung einer Vielzahl demokratisch verfasster Staaten in Europa. Nur anderthalb Jahrzehnte später jedoch war - mit Ausnahme der Tschechoslowakei - das liberale Experiment gescheitert. Dabei schien die Sogwirkung des mittel- und osteuropäischen Autoritarismus auch die "alten" und gefestigten Demokratien im Westen des Kontinents zu bedrohen. Bis 1939 erblickten selbst in Großbritannien Teile des konservativen Establishments in Hitler und Mussolini eher Vorbilder als Feinde. Mit der Kriegsführung der deutschen Wehrmacht bis 1941 schien dann das endgültige Ende der freiheitlichen Ordnung in Europa gekommen.

Im Kurs werden weniger einzelne Fallbeispiele thematisiert, sondern - auch mit Blick auf jüngste Entwicklungen - länderübergreifende Strukturen (Kulturpessimismus, Weltkriegstrauma, Minderheitenpolitik) der autoritären Wende zwischen 1919 und 1939 herausgearbeitet.

 

Rudolf Oswaldoswald
Nach dem Studium der Zeitgeschichte und der Englischen Literaturwissenschaft (1996-2001) an der LMU in München, promovierte ich 2007 mit einer kulturhistorisch angelegten Studie zum deutschen Fußballsport. Noch im gleichen Jahr gründete ich den "Sportgeschichtlichen Service", eine Dienstleistung für historisch interessierte Sportvereine. Parallel dazu begann ich mich in der Erwachsenenbildung zu engagieren – so etwa an der vhs Ingolstadt, an der ich seit 2008 im Rahmen des Studium Generale den Kursabschnitt "Zeitgeschichte" betreue. Einen weiteren Schwerpunkt meiner Tätigkeit als selbständiger Historiker bildet die bayerische Regionalgeschichte. Ein besonderes Anliegen ist es mir, Geschichte anspruchsvoll und anschaulich zu vermitteln. Einerseits den akademischen Elfenbeinturm zu verlassen, andererseits aber nicht in populärwissenschaftliche Beliebigkeit abzudriften – dies stellt für mich in der Erwachsenenbildung die eigentliche Herausforderung dar.

 

muenchen_glyptothekA017 Bayerische Geschichte im Spiegel der Kunst   NEU

Dr. Manfred K. Frank, Kunsthistoriker

Mi, ab 6.6., 17:00 - 18:30, 4 x 1,5 Std., 20,00 €

Franziskanerstraße B 200,  Zi. 209

Ein neues Königreich mit moderner Verfassung entsteht im Schatten Napoleons, der Kronprinz und spätere König Ludwig I. plant die Weltstadt München, Ludwig II. verwirklicht sein Märchenschloss Neuschwanstein: Ausschnitte aus 200 Jahren Geschichte, anschaulich gespiegelt in den Kunstwerken von David, Delaroche, Kaulbach, Schwanthaler, Stieler und Piloty oder in der Architektur von Klenze und Gärtner.

 

 

 

 

Datenschutz / Impressum