stadtwerke2A01A Stadtwerke Neuburg an der Donau: Wasserwanderung - Von der Quelle zum Hochbehälter

Gerhard Huber, Wassermeister/Christian Schmid, Wassermeister

Fr, 29.9., 15:00 - 18:00, gebührenfrei

Treffpunkt: Wasserwerk Sehensand, Dorfstr. 98

Bitte festes Schuhwerk anziehen. Anmeldungen unter Tel. 08431/509-157

Die Stadtwerke Neuburg an der Donau versorgen die Stadt Neuburg mit Trinkwasser von hervorragender Qualität. Erkunden Sie zu Fuß den Weg des Wassers von der Quelle bis zum Hochbehälter und verkosten Sie verschiedene Wasserproben. Die Wanderung führt Sie in den Sehensander Forst. Dort entspringt Ihr Trinkwasser einer in 230m Tiefe gelegenen Jurakarstquelle. Im Anschluss führt Sie der Weg des Wassers über die Brunnen Ihrer Stadtwerke Neuburg an der Donau zum beeindruckenden Hochbehälter am Donauwörther Berg. Erleben Sie eine dreistündige "Faszination Wasser".

 

 

stadtwerke3

 

A01B Stadtwerke Neuburg an der Donau: Die Neuburger Nahwärme - Energie der Zukunft

Roland Wein, Betriebsleiter Kraftwerke

Fr, 22.9., 14:00 - 17:00, gebührenfrei

Treffpunkt: Stadtwerke Neuburg an der Donau, Heinrichsheimstraße 2

Bitte festes Schuhwerk anziehen. Anmeldungen unter Tel. 08431/509-157

Nahwärme - ein Referenzprojekt der Stadtwerke Neuburg an der Donau. Doch was ist die Nahwärme? Wie funktioniert sie? Was steckt dahinter? Gewinnen Sie einen Einblick in die Entwicklung der Energieversorgung durch die neue Nahwärme. Sie besichtigen den Leitstand bei den Stadtwerken Neuburg an der Donau und erfahren in einem Kurzvortrag alles über diese innovative Form der Energieversorgung. Ein Besuch des B2 Heizkraftwerks rundet das Programm ab.

 

 

Asonaxkieselerde02 Betriebsführung SONAX GmbH

Dr. Karlheinz Schmidt, HOFFMANN MINERAL GmbH

Do, 12.10., 13:30 - 16:30, gebührenfrei

Treffpunkt Neuburg, Münchener Str. 75, Foyer Eingangsgebäude

Treffpunkt Neuburg, Münchener Str. 75, Foyer Eingangsgebäude

Teilnehmer: ab 14 Jahren, unter 16 Jahren in Begleitung Erwachsener. Anmeldung und Abmeldung ist unbedingt bis einen Tag vorher erforderlich unter der Tel.-Nr. (0 84 31) 5 33 80. Bitte denken Sie an festes Schuhwerk!

Führung durch die Produktionsbereiche beider Firmen. HOFFMANN MINERAL befasst sich mit der Gewinnung, Aufbereitung, Veredelung und dem weltweiten Vertrieb der Neuburger Kieselerde. Das Produkt findet vor allem Verwendung als mineralischer Füllstoff für Gummi und Farben. Unter der Marke SONAX vertreibt das Unternehmen weltweit eine breite Palette von Autopflegemitteln, die meisten davon aus eigener Entwicklung und Herstellung.

 

 

Aritter03 Kulturelle Tagesfahrt zur Bayerischen Landesausstellung in Coburg "Ritter, Bauern, Lutheraner"

In Kooperation mit der vhs Ingolstadt, vhs Pfaffenhofen und Habermayr Reisen

Dr. Margit Vonhof-Habermayr, Kunsthistorikerin

Sa, 21.10., 7:30 - 20:00, 50,00 €

Parkplatz Hallenbad Neuburg

Anmeldung bei der vhs Neuburg. Leistungen: Fahrt im bequemen Fernreisebus, Reiseleitung durch Frau Dr. Margit Vonhof-Habermayr, Bordservice mit warmen und kalten Getränken sowie Butterbrezen und Kuchen, Stadtführung in Coburg im Kostüm, Führung durch die Bayer. Landesausstellung (inkl. Eintritt).

Rechtzeitig zum großen Reformationsjubiläum präsentiert die diesjährige Bayerische Landesausstellung auf der Veste Coburg ein Panorama der Zeit um und nach 1500, das alle gesellschaftlichen Schichten in den Blick nimmt. So steht das Wirken Martin Luthers (1483-1546) im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation, insbesondere in Süddeutschland, im Mittelpunkt. In vielfacher Weise ist die Veste Coburg mit dem Thema Ritter, Bauern, Lutheraner verknüpft: als Landesfestung Kursachsens, als Fürstenresidenz, als Aufenthaltsort Martin Luthers und als Luther-Gedenkstätte. Nach der Ankunft in Coburg ist ab 11.00 Uhr als erster Programmpunkt eine Stadtführung im Kostüm geplant. Die interessante Geschichte der Stadt reicht von ihren Anfängen als Königsgut im 9. und 10. Jahrhundert über Herzog Johann Casimir, den ersten Regenten des Kleinstaates Sachsen-Coburg und Bauherrn Coburgs als Renaissancestadt, bis ins 19. Jahrhundert, in welchem Prinz Albert von Sachsen-Coburg die spätere englische Königin Victoria heiratete und die Adelsdynastie Sachsen-Coburg mit nahezu allen europäischen Königsfamilien verwandt war. Von 12.30 Uhr bis 14.45 Uhr steht die Zeit für die Mittagspause zur freien Verfügung. Um 14.45 Uhr bringt uns der Bus hoch zur Veste, wo ab 16.15 Uhr die Führungen durch die Bayr. Landesausstellung beginnen. Der Ausstellungsrundgang startet in der Steinernen Kemenate, wo das Leben des Menschen um 1500 sowohl auf dem Land als auch in den Städten vorgestellt wird. In der spätgotischen Hofstube werden die großen Themen der Zeit das Turnierwesen des Adels, die Macht der Reichsfürsten, der Humanismus sowie die Verbindung von Theologie und Weltpolitik behandelt. Die Luther-Zimmer machen den Besucher mit originalen Briefen und Werken Martin Luthers bekannt. Ein Wehrgang führt in den Carl-Eduard-Bau, der sich unter anderem der Sonderstellung Altbaierns, das gemeinsam mit der Reichskirche und den Habsburgern die Gegenreformation betrieb, widmet. Um 18.00 Uhr erfolgt die Rückfahrt nach Pfaffenhofen, Ingolstadt und Neuburg.

 

 

forsthofA06 Erlebnisführung in Neuburgs Norden

Gietlhausen, Forsthof, Bergen

Christa Söllner, Landkreisgästeführerin

So, 24.9., 13:30 - 16:30, 6,00 €

Treffpunkt: Parkplatz Kapelle Gietlhausen

Der Neuburger Stadtteil Gietlhausen wurde erst Anfang des 19. Jahrhundert  besiedelt. Hier beginnt der Spaziergang durch den Seminarwald zum Forsthof. Sie erfahren die Geschichte eines verschwundenen  Dorfes namens "Forst" und hören von den wechselnden Bewohnern des Forsthofes, den Jesuiten, Maltesern, Mennoniten und den Heimatvertriebenen. Über die Herkunft und das Leben der Mennoniten, die fast 70 Jahre auf dem Forsthof wohnten  gibt es nähere Erläuterungen. Weiter geht es nach Bergen, Benediktinerinnen gründeten einst hier ein Kloster. Kloster Bergen und der Seminarwald verbindet eine tausendjährige Vergangenheit. In Bergen besichtigen wir die Pfarr- und Wallfahrtskirche Heilig Kreuz. Turm, Krypta, Portal und Apsiden sind noch Zeugen aus der romanischen Zeit. Hier endet der Spaziergang.

 

A07 Maria Leopoldine, die bayerische KurfürstinMaria_Leopoldine

Rundgang von Stepperg zum Antoniberg

Christa Söllner, Landkreisgästeführerin

So, 15.10., 14:00 - 16:00, 5,00 €

Treffpunkt: Kirche St. Michael Stepperg

Es ist die Geschichte einer ganz besonderen Frau, der Kurfürstin-Witwe Maria Leopoldine. Stepperg wurde ihr Lebensmittelpunkt, der Antoniberg die Ruhestätte der letzten bayerischen Kurfürstin. Bei einem Rundgang von Stepperg zum Antoniberg  genießen Sie den Herbst an einem unserer schönsten Naturschutzgebiete im Landkreis. Weitere Schwerpunkte bei dieser Führung sind Erläuterungen über den Standort der Römerbrücke, die Besichtigung  der Wallfahrtskapellen auf dem Antoniberg und der Gruftkapelle der Kurfürstin. Der Blick vom Antoniberg zeigt eine weitläufige Landschaft vom Auwald und der Donau.

 

 

Ahollunder50 Wilde Früchte - schmackhaft und voller Vitamine!    NEU

In Zusammenarbeit mit dem LBV

Edeltraud Mayer/Ulrich Mayer

So, 17.9., 14:00 - 16:00, gebührenfrei

Treffpunkt: beim Sportplatz Joshofen

Für Familien mit Kindern geeignet!

Sind Vogelbeeren wirklich giftig? Kann man Holunderfrüchte essen? Wie schmecken Kornelkirschen? - Umgeben von Auwaldresten, die im Flora-Fauna-Habitat-Gebiet "Donauauen mit Gerolfinger Eichenwald" liegen, befinden sich der Joshofener Weiher, landwirtschaftliche Flächen und Hecken. Hier finden wir eine Fülle von Wildfrüchten. Lernen Sie bei einer Wildfrüchteführung heimische Sträucher, ihre Früchte und deren Verwendungsmöglichkeiten kennen und schätzen. Im Anschluss an den Spaziergang gibt es Rezepte und eine kleine Kostprobe. Für Familien mit Kindern geeignet!

 

 

A51 Geführter Herbstspaziergang: Naturschutzgebiet und Flora-Fauna-Habitat-Gebiet Kreut    NEU

In Zusammenarbeit mit dem LBVkreut

Edeltraud Mayer/Ulrich Mayer

So, 15.10., 14:00 - 16:30, gebührenfrei

Treffpunkt:  ND, Parkplatz an der B16, Eingang Gewerbegebiet Kreut

Auch für Familien mit Kindern geeignet. Auf witterungsbedingte Kleidung achten!

Zu jeder Jahreszeit ist es ein Erlebnis, die abwechslungsreichen Biotopstrukturen Wald, Heideflächen, Hecken, Streuobstwiesen und Feuchtgebiete bewußt wahrzunehmen. Besonders im Herbst erfreut uns die Laubverfärbung der verschiedenen Bäume und Sträucher. Genießen Sie mit uns bei diesem Spaziergang die Ruhe dieser abwechslungsreichen Landschaft. Auch für Familien mit Kindern geeignet.

 

 

schnoedhofA52 Geführter Herbstspaziergang: Naturschutzgebiet Schnödhof    NEU

In Zusammenarbeit mit dem LBV

Ulrich Mayer

So, 29.10., 14:00 - 16:30, gebührenfrei

Treffpunkt siehe Infotext!

Auch für Familien mit Kindern geeignet. Auf witterungsbedingte Kleidung achten!

Das Naturschutzgebiet Schnödhof wurde 1994 unter Schutz gestellt. Es zeichnet sich durch seine Vielseitigkeit mit Altwassern, kleinen Auwaldbeständen, Feuchtwiesen, Halbtrockenrasen und Verlandungszonen mit dichten Röhrichtbeständen aus. Viele Pflanzen- und Tierarten, die auf der "Roten Liste Bayern stehen, haben hier ein sicheres Rückzugsgebiet. Seit dem Jahr 2000 gehört es auch zum Flora-Fauna-Habitat (FFH) Gebiet Donauauen westlich von Neuburg mit Lechmündung.

Treffpunkt:Straße Burgheim - Bertoldsheim, kleiner Parkplatz schräg gegenüber der Einfahrt zum Kieswerk.

 

 

Avogelzug53 Was fleucht am Baggersee?   NEU

In Kooperation mit dem Haus im Moos

Norbert Model, Ornithologe

So, 24.9., 14:00 - 16:00, 5,00 €

Haus im Moos, Kleinhohenried 108

Erwachsene 5,-€, Kinder 3,- €. Mitzubringen: Fernglas, Spektiv und Bestimmungsbuch (soweit vorhanden), festes Schuhwerk und wetterangepasste Kleidung. Anmeldung erforderlich bis zum 21.09. beim Haus im Moos unter 08454 - 95 205.

Auf unserem Beobachtungsrundgang wollen wir feststellen, welche Wasser-, Greif-, Wat- und Kleinvögel in dieser Jahreszeit auf den Baggerseen, Wiesen und Äckern der Umgebung Raststation machen. Dabei erhalten wir einen kleinen Einblick in das Phänomen des Vogelzuges.

 

 

T02 Gemüseerntesonntag für die ganze Familie    NEU

In Zusammenarbeit mit dem Haus im Moos

Annette Reindl/Peter Jannetti, Haus-im-Moos-- und Landkreisgästeführer

So, 22.10., 13:00 - 17:00, 2,50 €

Haus im Moos, Kleinhohenried 108

Anmeldung im Haus im Moos unter 08454/95205.

An diesem Sonntag werden die Gemüsegärten abgeerntet. Kraut, Gelbe Rüben, Rote Beete, Sellerie und Mangold warten auf die Besucher. Erwachsene und Kinder helfen bei der Ernte mit. Die Besucher dürfen das geerntete Gemüse gegen eine Spende gerne für den eigenen Bedarf mit nach Hause nehmen. Es wird auch wieder Kraut gehobelt. Darüber hinaus gibt es Gemüsekostproben und viele Infos rund um den Gemüseanbau und die Gemüsekonservierung.

 

Amexiko39 La Cucaracha - Mexikos Halbinsel Yucatan   NEU

Monika Feigl, Buchautorin

Do, 19.10., 19:30 - 21:00, 7,00 €

Franziskanerstraße B 200,  Zi. 209

Yucatán  - die Halbinsel Mexikos - besteht zu einem erheblichen Anteil aus dem ehemaligen Maya-Flachland. Über die ganze Halbinsel verteilt gibt es archäologische Stätten der Maya. Die einheimischen Mayastämme und die Mestizen, als eine Abstammung der Maya, bilden immer noch einen beträchtlichen Anteil der Bevölkerung in der Region, und Mayathan wird noch in vielen Gebieten gesprochen. Yucatan überzeugt durch die kulturelle Hochblüte dieses Volksstammes (Pyramiden, Tempelbauten und archäologische Kostbarkeiten) und versteckte Naturschönheiten (Cenoten, Karibikküste, Dschungelregionen, Flora und Fauna). Diese geschichtsträchtige Region Mexikos wurde von der Dozentin mit ihrem Wohnmobil und ihren beiden Hunden intensiv besucht. Dabei entstanden tagebuchähnliche Aufzeichnungen, welche ausführlich über Land und Leute sowie persönliche Erlebnisse und Begegnungen mit Mexikanern Aufschluss geben. Viele Details wurden in anschaulichen Bildern für diese Filmpräsentation festgehalten.

 

 

 

A40 Abenteuer Deutschland - mit dem E-Bike durch die unbekannte Heimat   NEUsemsch_dtl

Live kommentierter Diavortrag

Maximilian Semsch

Do, 16.11., 19:30 - 21:00, 8,00 €

Vortragssaal Bücherturm (Rückgebäude)

Spricht der Münchner Maximilian Semsch (33) von seinen Fahrradtouren, waren dies bisher keine Sonntagsausflüge, sondern halbe Weltreisen. Seine Radreisen führten ihn bereits 13.500 km von München nach Singapur oder einmal 16.000 km um die größte Insel der Welt - Australien! Bisher fuhr Semsch durch über 30 Länder mit dem Fahrrad und legte dabei rund 60.000 km zurück. Nur von einem Land hatte er bisher kaum etwas gesehen - seinem eigenen. Dies sollte sich 2016 ändern, denn er ist überzeugt, dass das größte Abenteuer oftmals direkt vor der eigenen Haustür beginnen kann. Auf seiner 7.500 km langen Reise besuchte Semsch in etwas mehr als  vier Monaten alle 16 Bundesländer. Semschs Fazit nach der Reise: "Deutschland war für mich eines der abwechslungsreichsten und interessantesten Länder, die ich bisher besucht habe. Ich war total überrascht, wie viele wunderschöne Gegenden es direkt vor unserer Haustüre gibt." In seinem spannenden und sehr persönlichen Vortrag möchte Semsch seinen Zuschauern die Freiheit des Radreisens näherbringen und zeigen, dass es auch ein Abenteuer sein kann, durch Deutschland zu radeln. Fernwehgarantie inklusive!

 

 

 

Aindiensued41 Reisebilder - Bilderreise: Südindien

Ein Multimedia-Reisebericht

Liane und Norbert Hilbig/Inge Tobis

Sa, 28.10., 19:00 - 21:15, gebührenfrei

Vortragssaal Bücherturm (Rückgebäude)

Anmeldung erforderlich!

Mit Südindien verbinden die meisten Menschen  Palmen, Meer und Hippies. Wir haben insgesamt neun Monate in Südindien verbracht und noch vieles mehr entdeckt. Kommen Sie mit uns zum PONGAL-Fest, zu den THAIPUSAM-Zeremonien und nehmen Sie teil am THEYYAM-Ritual. Bestaunen Sie uralte Tempelkultur, reisen Sie mit uns durch wunderschöne Landschaften und begegnen Sie liebenswerten Menschen. All das und viele ganz persönliche Geschichten erwarten Sie in unserem Multimedia-Reisebericht SÜDINDIEN!

 

 

A42 Marokko - Live-Reisebericht   NEUMarokko,-A42

Roland Koch

Di, 7.11., 19:30 - 21:00, 7,00 €

Vortragssaal Bücherturm (Rückgebäude)

"Marokko ist ein Land, das sein Wesen nur jenen offenbart, die sich die Zeit nehmen, Wasser zu schöpfen und eine Kanne Tee aufzugießen" (Marokkanisches Sprichwort)

Eine magische Welt - Frucht einer Jahrtausende alten Kultur. Lebendige Königsstädte Rabat, Meknes und Fes, prächtige Juwele islamischer Baukunst. Berauschende, farbenprächtige, betörend duftende Souks. Gaukler, Schlangenbeschwörer und Wahrsager zeigen in Marrakesch tagaus, tagein ein fantastisches, märchenhaft anmutendes Schauspiel aus 1001 Nacht. Mediterrane Gartenlandschaften mit Orangen- und Olivenhainen. Zerklüftete Schluchten, rotleuchtende Felsen, schneebedeckte Berge - das Land der Berber. Bunte Feste zum Abschluß der Rosenernte im Dadestal. Kasbahs - trutzige Burgen aus Erde und Lehm inmitten blühender Palmoasen. Ganz im Süden Marokkos lockt die unendliche Weite der Sahara mit golden leuchtenden Sanddünen, soweit das Auge reicht.