Astadtwerkendwasser01A Stadtwerke Neuburg an der Donau: Wasserwanderung - von der Quelle zum Hochbehälter

Gerhard Huber, Wassermeister/Christian Schmid, Wassermeister

Do, 29.9., 15:00 - 18:00, gebührenfrei

Treffpunkt: Wasserwerk Sehensand

Bitte festes Schuhwerk anziehen. Anmeldungen unter Tel. 08431/509-0.

Die Stadtwerke Neuburg an der Donau versorgen die Stadt Neuburg mit Trinkwasser von hervorragender Qualität. Erkunden Sie zu Fuß den Weg des Wassers von der Quelle bis zum Hochbehälter und verkosten Sie verschiedene Wasserproben. Die Wanderung führt Sie in den Sehensander Forst. Dort entspringt Ihr Trinkwasser einer in 230m Tiefe gelegenen Jurakarstquelle. Im Anschluss führt Sie der Weg des Wassers über die Brunnen Ihrer Stadtwerke Neuburg an der Donau zum beeindruckenden Hochbehälter am Donauwörther Berg. Erleben Sie eine dreistündige "Faszination Wasser".

 

A01B Stadtwerke Neuburg an der Donau: Die Neuburger Nahwärme - Energie der Zukunft

Roland Wein, Betriebsleiter Kraftwerke

Fr, 11.11., 14:00 - 17:00, gebührenfrei

Treffpunkt: Stadtwerke Neuburg an der Donau, Heinrichsheimstraße 2

Bitte festes Schuhwerk anziehen. Anmeldungen unter Tel. 08431/509-0.

Nahwärme - ein Referenzprojekt der Stadtwerke Neuburg an der Donau. Doch was ist die Nahwärme? Wie funktioniert sie? Was steckt dahinter? Gewinnen Sie einen Einblick in die Entwicklung der Energieversorgung durch die neue Nahwärme. Sie besichtigen den Leitstand bei den Stadtwerken Neuburg an der Donau und erfahren in einem Kurzvortrag alles über diese innovative Form der Energieversorgung. Ein Besuch des B2 Heizkraftwerks rundet das Programm ab.

 

A01C Stadtwerke Neuburg an der Donau - ein Unternehmen der Energiewirtschaft

Prof. Richard Kuttenreich, Werkleiter der Stadtwerke Neuburg an der Donau/Lothar Behringer, Leiter Vertrieb und Geschäftsstrategien

Di, 11.10., 19:00 - 21:00, gebührenfrei

Treffpunkt: Stadtwerke Neuburg an der Donau, Heinrichsheimstraße 2

Anmeldungen unter Tel. 08431/509-0.

Die Stadtwerke Neuburg an der Donau entwickeln sich vom städtischen Dienstleister zu einem modernen Unternehmen der Energiewirtschaft. Werkleiter Prof. Richard Kuttenreich / Lothar Behringer, Leiter Vertrieb und Geschäftsstrategien zeigen Ihnen die Erfolgsgeschichte der Stadtwerke Neuburg an der Donau unter Berücksichtigung der vielfältigen Herausforderungen in der komplexen Welt der Energiewirtschaft.

 

sonaxkieselerdeA01E Betriebsführung SONAX und HOFFMANN MINERAL

Dr. Karlheinz Schmidt, HOFFMANN MINERAL GmbH

Do, 13.10., 13:30 - 16:00, gebührenfrei

Treffpunkt: Neuburg, Münchener Str. 75, Foyer Eingangsgebäude

Teilnehmer: ab 14 Jahren, unter 16 Jahren in Begleitung Erwachsener. Anmeldung (und Abmeldung) ist unbedingt bis einen Tag vorher erforderlich, unter der Tel.-Nr. (0 84 31) 5 33 80. Mitzubringen: Festes Schuhwerk.

Führung durch die Produktionsbereiche beider Firmen. HOFFMANN MINERAL befasst sich mit der Gewinnung, Aufbereitung, Veredelung und dem weltweiten Vertrieb der Neuburger Kieselerde. Das Produkt findet vor allem Verwendung als mineralischer Füllstoff für Gummi und Farben. Unter der Marke SONAX vertreibt das Unternehmen weltweit eine breite Palette von Autopflegemitteln, die meisten davon aus eigener Entwicklung und Herstellung.

 

 

barock3A02 München: Barock und Rokoko

Meisterwerke des 17. und 18. Jh. im Bayerischen Nationalmuseum

In Zusammenarbeit mit Habermayr-Reisen

Dr. Margit Vonhof-Habermayr, Kunsthistorikerin

Sa, 17.9., 8:00 - 18:00, 23,00 €

Habermayr

zzgl. Eintritts- und Führungskosten. Anmeldung bei Omnibusreisen Habermayr, Tel. 08431/2002.

In neuem Licht präsentiert das Bayerische Nationalmuseum seine Meisterwerke aus der Zeit des Barock und Rokoko. Nach mehrjähriger Generalsanierung bietet sich im Westtrakt nun wieder ein geschlossener kunst- und kulturgeschichtlicher Rundgang durch die Sammlungen des 17. und 18. Jahrhunderts. Gezeigt werden kostbare Elfenbeinkabinette, Goldschmiedearbeiten, Prunkuhren, Möbel, Gläser und Porzellane, von denen viele einst zur Ausstattung der Wittelsbacher Residenzen gehörten. So ist ein ganzer Raum dem kunstsinnigen Pfälzer Kurfürsten Johann Wilhelm von Pfalz-Neuburg (1658-1716) gewidmet, der in Düsseldorf residierte und mit seiner Gemahlin Anna Maria Louisa de Medici eine der bedeutendsten Kunstsammlungen der Zeit zusammentrug. Vor allem seine beiden prachtvoll gearbeiteten Münzschränke zeugen vom Reichtum der Gegenstände, mit denen sich Johann Wilhelm umgab.

 

A03 Kulturelle Tagesfahrt: Aldersbach -  Bayerische Landesausstellung "Bier in Bayern"bier

In Kooperation mit der vhs Ingolstadt, vhs Pfaffenhofen und Habermayr-Reisen

Dr. Margit Vonhof-Habermayr, Kunsthistorikerin

Sa, 8.10., 7:00 - 18:30, 45,00 €

Abfahrt: Parkbad

Anmeldung bei der vhs Neuburg. Fahrt im komfortablen Fernreisebus, Reiseleitung durch Frau Dr. Margit Vonhof-Habermayr, Bordservice mit kalten und warmen Getränken, Butterbrezen, Kuchen. Führung und Eintritt Landesausstellung "Bier in Bayern" in Aldersbach. Besuch der Kirche Maria Himmelfahrt. Rundgang durch die Brauerei Aldersbach, inkl. Eintritt.

2016 jährt sich der Erlass des bayerischen Reinheitsgebots zum 500. Mal. Das Haus der Bayerischen Geschichte nimmt dieses Jubiläum zum Anlass, um die bayerische Bier- und Wirtshauskultur und ihren weltweiten Siegeszug in der Bayerischen Landesausstellung "Bier in Bayern" zu präsentieren. Den perfekten Rahmen für die Landesausstellung bietet der Klosterort Aldersbach, in dem seit 1268 Bier gebraut wird und der mit der bedeutenden Klosteranlage, einer der schönsten Marienkirchen Bayerns und einer aktiven Brauerei ein gelungenes Ensemble bildet. Nach der Ankunft im Kloster Aldersbach beginnt um 10.45 Uhr eine Führung durch die Landessausstellung. Auf etwa 1.400 Quadratmetern Ausstellungsfläche wird die Kulturgeschichte eines Getränks vorgestellt, das für Bayern etwas ganz Besonderes ist. Wirtshauskultur, Klosterbrauereien, staatliche Brauhäuser oder Biermonopole werden genauso thematisiert wie Bierkrawalle, Pioniere des Brauwesens und Facetten des Bierkonsums. Gezeigt werden auch hochwertige Trinkgefäße, Kleinodien der Brauerzünfte oder berühmte Gemälde mit Bierbezug. Von 12.30 - 14.30 Uhr Mittagspause, z. B. im Festzelt "Aldersbacher Schalander", in dem Alfons Schuhbeck, die Koryphäe der bayerischen Küche, und sein Team für die passende Verpflegung mit  kulinarischen Schmankerln und Bierspezialitäten sorgen. Um 14.30 Uhr steht ein Besuch der Kirche Maria Himmelfahrt auf dem Programm. Erleben Sie anschließend von 15 - 16 Uhr das Reinheitsgebot von 1516 auch im Jahr 2016 anschaulich bei einem Rundgang durch die Brauerei Aldersbach. Dort treffen Wasser, Malz und Hopfen auf modernste Technik. Riechen und schmecken Sie die Rohstoffe - auch heute noch Handarbeit der Brauer. Ein historischer Film über Aldersbach rundet das Erlebnis ab.

 

A04karlIV Nürnberg: Landesausstellung "Kaiser Karl IV." - Germanisches Nationalmuseum

In Zusammenarbeit mit Habermayr-Reisen

Dr. Margit Vonhof-Habermayr, Kunsthistorikerin

Sa, 5.11., 8:00 - 18:00, 27,00 €

Habermayr

zzgl. Eintritts- und Führungskosten. Anmeldung bei Omnibusreisen Habermayr, Tel. 08431/2002.

Anlässlich des 700. Geburtstags Kaiser Karls IV. haben Vertreter aus Politik und Kultur des Freistaats Bayern und der Tschechischen Republik erstmals ein Konzept für eine gemeinsame, grenzübergreifende Landesausstellung erstellt. Nach der Präsentation der Schau in Prag wird die Ausstellung anschließend in Nürnberg im Germanischen Nationalmuseum gezeigt. Kaiser Karl IV. gehört zu den bedeutendsten und facettenreichsten Herrschern der böhmischen und deutschen Geschichte. So erließ er 1356 die berühmte Goldene Bulle, die bis zum Ende des Alten Reiches im Jahr 1806, also für fast ein halbes Jahrtausend, das Verfassungsleben bestimmte. Etwa 140 Exponate der Tafel- und Buchmalerei, Skulpturen, Goldschmiedearbeiten, Textilien, Handschriften und Urkunden, Waffen, Münzen und Kunstgewerbe aber auch Objekte aus Archäologie und Klimaforschung, Filmsequenzen sowie Hörstationen präsentieren einen neuen und spannenden Blick auf den Herrscher und sein Jahrhundert.

 

 

A05 München: "Die Ära Velázquez" - Hypo-Kunsthalle

In Zusammenarbeit mit Habermayr-ReisenVelazquez2

Dr. Margit Vonhof-Habermayr, Kunsthistorikerin

Sa, 26.11., 8:00 - 18:00, 23,00 €

Habermayr

zzgl. Eintritts- und Führungskosten. Anmeldung bei Omnibusreisen Habermayr, Tel. 08431/2002.

Die Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung in München präsentiert mit ihrer Ausstellung "Die Ära Velázquez -Spanische Malerei und Skulptur des 17. Jahrhunderts" einmal mehr eine Schau der Superlative. Das "Siglo de Oro", das sogenannte "goldene Zeitalter" Spaniens, zählt zu den faszinierendsten Kapiteln der abendländischen Kunstgeschichte. Ausgerechnet in jenem Jahrhundert, in dem das bis dahin mächtigste Land Europas zusehends seine politische Hegemonie verlor, erreichte seine Kunst ihre höchste Blüte mit Werken solch brillanter Meister wie Velázquez, Zurbarán oder Murillo. Diego Rodriguez de Silva y Velázquez (1599-1660), der vor allem mit seinen Porträts der spanischen Königsfamilie Berühmtheit erlangt hat, wird in der Kunstwissenschaft heute nicht nur als einer der bedeutendsten Porträtisten des Barock und als großer Kolorist der spanischen Kunst angesehen, sondern auch als engagierter Humanist eingestuft, der mit seiner vielschichtigen Thematik die Würde des Menschen herausstreicht. Die Ausstellung in der Hypo-Kunsthalle wird Malerei und Bildhauerei umfassen und ein überraschend vielseitiges Panorama des spanischen "Siglo de Oro" präsentieren, wie es in diesem Umfang außerhalb Spaniens bislang noch nicht zu sehen war.

 

 

bergenA06 Erlebnisführung in Neuburgs Norden

Gietlhausen, Forsthof, Bergen

Christa Söllner, Landkreisgästeführerin

So, 25.9., 13:30 - 16:30, 5,00 €

Treffpunkt: Parkplatz Kapelle Gietlhausen

Der Neuburger Stadtteil Gietlhausen wurde erst Anfang des 19. Jahrhundert  besiedelt. Hier beginnt der Spaziergang durch den Seminarwald zum Forsthof. Sie erfahren die Geschichte eines verschwundenen Dorfes namens "Forst" und hören von den wechselnden Bewohnern des Forsthofes, den Jesuiten, Maltesern, Mennoniten, die fast 70 Jahre hier lebten und den Heimatvertriebenen. Über die Herkunft und das Leben der Mennoniten gibt es nähere Erläuterungen. Weiter geht es nach Bergen, wo einst Benediktinerinnen ein Kloster gründeten. Kloster Bergen und der Seminarwald verbindet eine tausendjährige Vergangenheit. In Bergen besichtigen wir die Pfarr- und Wallfahrtskirche Heilig Kreuz. Turm, Krypta, Portal und Apsiden sind noch Zeugen aus der romanischen Zeit.   

Hier endet der Spaziergang.

 

A07 Maria Leopoldine, die bayerische KurfürstinMaria_Leopoldine

Rundgang von Stepperg zum Antoniberg

Christa Söllner, Landkreisgästeführerin

So, 16.10., 14:00 - 16:00, 4,00 €

Treffpunkt: Kirche St. Michael Stepperg

Sie erfahren die Geschichte einer ganz besonderen Frau, der Kurfürstin-Witwe Maria Leopoldine. Stepperg wurde ihr Lebensmittelpunkt, der Antoniberg die Ruhestätte der letzten bayerischen Kurfürstin. Bei dem Rundgang von Stepperg zum Antoniberg  genießen Sie den Herbst in einem unserer schönsten Naturschutzgebiete im Landkreis. Weitere Schwerpunkte bei dieser Führung sind Erläuterungen über den Standort der Römerbrücke und die Besichtigung  der Wallfahrtskapellen St. Antonius - St. Anna sowie der Gruftkapelle der Kurfürstin. Der Blick vom Antoniberg zeigt eine weitläufige Landschaft vom Auwald und der Donau.

 

 

rohrbachA56 Entlang der Donau -  Beamer Show    NEU

In Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei

Carmen Rohrbach, Reiseschriftstellerin

Fr, 21.10., 19:30 - 21:30, 9,00 €

Vortragssaal Bücherturm (Rückg.)

"In der ganzen Welt bin ich zu Hause, und in Bayern ist mein Basislager. Viele Länder habe ich zu Fuß durchquert, manchmal waren meine Begleiter Kamele, Esel oder Pferde. Immer bin ich auf der Suche nach neuen Herausforderungen." (Carmen Rohrbach)

Deutschlands erfolgreichste Reiseschriftstellerin nimmt uns mit auf eine über 3000 Kilometer lange Radreise entlang der Donau. Ein faszinierender Bilderbogen über eine der eindrucksvollsten Kulturlandschaften und Naturräume Europas. Carmen Rohrbachs abenteuerliches Leben ergab den Stoff für über ein Dutzend Bücher. So berichtete sie über ihre Flucht aus der DDR, bei dem sie zwei Tage und Nächte durch die Ostsee schwamm. Alleine durchquerte sie mit einem Kamel die Wüsten Jemens, sie arbeitete als Biologin auf den Galapagosinseln und ihre Bücher von ihren Wanderungen auf dem Jakobsweg durch Frankreich und Spanien (in Begleitung ihres Esels Chocolate) weckten schon lange vor Hape Kerkeling Interesse am Pilgern.

Mit ihrer Beamer-Show über die Donau zeigt Carmen Rohrbach, dass es nicht immer Ziele in exotischen Fernen sein müssen - auch die Heimat ist interessant und kann überraschend und spannend sein.

 

 

A57 Südwest USA   NEUusasuedwest

Multivisionsshow

Wolfgang Koston

Fr, 21.10., 19:30 - 21:00, 7,00 €

Franziskanerstraße B 200,  Zi. 209

Der Südwesten der USA mit den Bundesstaaten Arizona, New Mexico, Utah, Colorado und Nevada zieht durch seine farbenprächtigen Landschaften und seine vielfältige Flora und Fauna immer wieder Millionen von Touristen in seinen Bann. Berühmt geworden ist dieses einzigartige Gebiet durch die unendlich vielen Abenteuergeschichten des Wilden Westens, durch länderkundliche Dokumentationen und durch die Bilder der Werbeindustrie. Der Grand Canyon, das Monument Valley, die Sonora Wüste mit ihren mächtigen Saguaro-Kakteen oder die Glücksspielstadt Las Vegas sind nur einige Beispiele der bekanntesten Sehenswürdigkeiten. Wo vor über 150 Jahren noch der "Wilde Westen" tobte, tummeln sich heute zahlreiche Touristen aus der ganzen Welt, um einen letzten Hauch der nostalgischen Atmosphäre und der einzigartigen Natur zu spüren. In der eineinhalbstündigen Multivisionsschau lernen Sie die Plätze kennen, die Sie von den Werbeflächen der Zigaretten - und Automobilmarken kennen. Lassen Sie sich faszinieren von traumhaften Landschaften und stimmungsvoller Musik und dem heimlichen Wunsch, dieses Refugium einmal selbst erleben zu können.

 

 

 

indiennordA58 Reisebilder - Bilderreise: Nordindien

Ein Multimedia-Reisebericht

Liane und Norbert Hilbig/Inge Tobis

Sa, 22.10., 19:00 - 21:15, gebührenfrei

Vortragssaal Bücherturm (Rückg.)

Anmeldung erforderlich!

Reisen Sie mit uns von Ladakh im hohen Norden über Rajasthan bis in die Gangesebene und sehen Sie viele "alltägliche" Dinge! Die heiligste Stadt der Hindus und ihre riesigen Pilgerfeste sind ebenso auf unserer Reiseroute wie die faszinierenden Treffen von Buddhisten  aus der ganzen Welt. Indien, ein wirklich einzigartiges Land und ein Reisebericht mit etwas anderen Bildern aus den Jahren 2000-2011

 

 

 

A59 Reisebilder - Bilderreise: Südindien

Ein Multimedia-Reisebericht

Liane und Norbert Hilbig/Inge Tobis

Sa, 12.11., 19:00 - 21:15, gebührenfrei

Vortragssaal Bücherturm (Rückg.)

Anmeldung erforderlich!

Mit Südindien verbinden die meisten Menschen  Palmen, Meer und Hippies. Wir haben insgesamt neun Monate in Südindien verbracht und noch vieles mehr entdeckt. Kommen Sie mit uns zum PONGAL-Fest, zu den THAIPUSAM-Zeremonien und nehmen Sie teil am THEYYAM-Ritual. Bestaunen Sie uralte Tempelkultur, reisen Sie mit uns durch wunderschöne Landschaften und begegnen Sie liebenswerten Menschen. All das und viele ganz persönliche Geschichten erwarten Sie in unserem Multimedia-Reisebericht SÜDINDIEN!

 

 

indiensued

A60 Reisebilder - Bilderreise: Südindien

Ein Multimedia-Reisebericht

Liane und Norbert Hilbig/Inge Tobis

So, 13.11., 16:00 - 18:15, gebührenfrei

Vortragssaal Bücherturm (Rückg.)

Anmeldung erforderlich!

Mit Südindien verbinden die meisten Menschen  Palmen, Meer und Hippies. Wir haben insgesamt neun Monate in Südindien verbracht und noch vieles mehr entdeckt. Kommen Sie mit uns zum PONGAL-Fest, zu den THAIPUSAM-Zeremonien und nehmen Sie teil am THEYYAM-Ritual. Bestaunen Sie uralte Tempelkultur, reisen Sie mit uns durch wunderschöne Landschaften und begegnen Sie liebenswerten Menschen. All das und viele ganz persönliche Geschichten erwarten Sie in unserem Multimedia-Reisebericht SÜDINDIEN!

 

 

 

Anamibianoedl61 Augenblick - Namibia, der Norden. Multivisionsshow   NEU

Matthias Gößmann

Fr, 27.1., 19:30 - 21:30, 7,00 €

Franziskanerstraße B 200,  Zi. 209

Die Multivisionsshow "Augenblick - Namibia, der Norden" bietet einen Einblick in drei Reisen durch Namibia, die der Nürnberger Fotograf Matthias Gößmann unternommen und im Bild festgehalten hat. Unterwegs im privaten Geländewagen, abseits der üblichen Touristenpfade, bereiste Gößmann mehrere Wochen lang den einsamen Nordwesten und den tierreichen Nordosten Namibias.

 

 In seinem Vortrag können Sie miterleben, wie einsam, abenteuerlich, aber auch romantisch diese Reisen waren.

 

 

A66 Geheimnisvolle Moorwelten - Dia-Überblendshow     NEU

In Kooperation mit dem Haus im Moosmoor

N.N.

Do, 27.10., 19:30 - 21:30, gebührenfrei

Haus im Moos, Kleinhohenried 108

Tel. Anmeldung bis 25.10.2016 im Haus im Moos, 08454- 95205

Erwachsene 5,- €, Kinder 3,-€

"Oh, wie schaurig ist´s doch übers Moor zu gehen!" Früher sagenumwoben und unheimlich, heute gepolsterte Wohnstube manch seltener Tier- und Pflanzenart! Wir erleben den faszinierenden Anblick eines erwachenden Tages an einem Moorweiher, sehen Libellen und Schmetterlinge, entdecken einsame Sumpflandschaften, wo sich das Röhren der Hirsche mit den Rufen der Kraniche mischt! Jahrelanger Einsatz war nötig, um die Mystik dieser einzigartigen Landschaft in Bildern einzufangen! Verträumte Musik lädt Sie ein, mit uns auf eine Reise durch die geheimnisvollen Moorwelten zu gehen.

 

A67 Schmecken, was der Herbst uns schenkt   NEUsanddorn

In Zusammenarbeit mit dem LBV

Edeltraud Mayer/Ulrich Mayer

So, 25.9., 14:00 - 16:30, gebührenfrei

Treffpunkt: Schützenhaus Laisacker

Auch für Familien mit Kindern geeignet, aber nicht für Kinderwagen!

Wenn die Farben der wilden Früchte locken, stellt sich die Frage: Sind sie für uns Menschen genießbar oder nicht? Bei dieser Wanderung lernen wir unsere heimischen Wildfrüchte kennen und erfahren, welche Beeren wir verwenden können und besprechen die Herstellung von Marmelade, Gelee, Tee, und Likör. Kostproben und Rezepte werden zum Abschluss angeboten!

 

Aherbst268 Bunt sind schon die Wälder   NEU

In Zusammenarbeit mit dem LBV

Edeltraud Mayer/Ulrich Mayer

So, 23.10., 14:00 - 16:30, gebührenfrei

Parkpl. Anna-von-Philipp-Str., Abf. z. Fa Jeyes, (ehemals Globol)

Bitte mitbringen: Gutes Schuhwerk

Auch für Familien mit Kindern geeignet, aber nicht für Kinderwagen!

Auf diesem Spaziergang ist alles möglich. Farben und Formen vor dem Winter noch einmal bewusst wahrnehmen, Bilder und Eindrücke für den Winter sammeln, Lyrik - und vielleicht noch das eine oder andere Neue zum Leben der Pflanzen und Tiere im Herbst erfahren. Begegnen wir den Bäumen mit allen Sinnen!