Damen I - Jahresbericht 1999   

Gehe zu : Tabellen Damen I / Herren II oder Portrait Damen I oder Mannschaften 99/00

Die Frauen, trainiert von Trainer Ralf Engnoth, starteten mit einem 5. Platz und 10:6 Punkten aus der Vorrunde in das Jahr 1999. Leider musste die Mannschaft auf die erfahrene und routinierte Zuspielerin und Spielführerin Regine Heilmann verzichten, die auf Grund eines schweren Skiunfalls ihre aktive Volleyballkarriere an den Nagel hängen muss. Diese schmerzliche Lücke musste von der Allroundspielerin Ivonne Serodio geschlossen werden, die neben der immer zuverlässigen Petra Bartl als zweite Zuspielerin ihr bestes gab, um zum Saisonende deutlich Abstand von den Abstiegsplätzen zu haben. In der Rückrunde wurden dann auch 12:4 Punkte erkämpft, was mit insgesamt 22:10 Punkten hinter dem TSV Neufahrn, TSV Pförring und TSV Kösching (nur besseres Satzverhältnis) den 4. Platz bedeutete.

Über die Sommermonate, die wieder ausgiebig auf dem Beachplatz zur Vorbereitung genutzt wurden, kristallisierte sich wieder die ein oder andere Änderung in dem Mannschaftskader heraus. So standen neben Regine Heilmann auch Bernadette Kirschner und Beate Lucya wegen beruflichen Veränderungen und Eva Rummel-März wegen familiärer Gründe für die Saison 1999/2000 nicht mehr zur Diskussion. Dafür wollten nach einer Babypause gleich drei Spielerinnen, Sigrid Specht, Martina Lüder-Lorenz und Bettina Schick an alte Höchstformen anschließen. Durch die mannschaftliche Geschlossenheit und gemeinsame Überredungskünste ließen sich auch noch zwei ehemalige Stammspielerinnen überreden, die auf Grund früherer Verletzungen ihre Volleyballaktivität einstellten. Das "Ulli-Doppelpack", Ulli Steigemann und Ulli Engelmann verstärkte die exponierten Positionen Zuspielerin und Mittelangreiferin.

Mit diesem vielseitigen und vielversprechenden Mannschaftskader sollten dieses Jahr die verständlichen Ausfälle der einen oder anderen aus schulischen, persönlichen oder familiären Gründen leicht ausgeglichen werden und das von allen erstrebte Saisonziel Aufstieg erreicht werden. So wurden auch aus den ersten drei Spieltagen souverän 6:0 Punkte auf unser Konto gebucht. Leider verletzte sich am ersten Spieltag Ulli Engelmann, die sowohl auf der Mittelposition wie auch in der Abwehr und für die gesamte Mannschaftsstimmung viele positive Akzente setzte, wieder so sehr, dass sie nicht mehr Volleyball spielen darf. Auch blieb Evelin Meyer, die sich neben Ihrer Trainertätigkeit wieder voll bei dem ersten Damenteam engagierte und sowohl als Zuspielerin als auch auf der Mittelposition eine Alternative bot, mal wieder nicht von Verletzungen verschont. Nach dem krankheitsbedingten Ausfall einer weiteren Zuspielerin, Petra Bartl, und o.a. Verpflichtungen am letzten Spieltag im vergangenen Jahrtausend waren sie spätestens zum zweiten Spiel wieder da, unsere drei Probleme; keine erfahrene Zuspielerin, viele auf ungewohnten Positionen und keine adäquate Ersatzspielerin. Kurzum zum Jahresende wurden noch vier Punkte unglücklich abgegeben und der erste Tabellenplatz zum Vorrundenende an SV Stammham abgegeben. Aber noch ist nicht aller Tage Abend und das ganze Team wird im Milleniumjahr alles daransetzen sich mit ihren Gegnern spannende und attraktive Spiele zu liefern und alle Punkte für den Aufstieg in die Bezirksliga mitzunehmen.

Gehe zu : Tabellen Damen I / Herren II - Portraits Damen I - Mannschaften 99/00


  © 03/2000 SZ / update: 22.12.01