1. Ingolstädter Beach Volleyball Cup

Überraschungserfolge Neuburger Teams beim 1.Ingolstädter Beach Volleyball Cup

Von Dienstag, 13.07 bis Sonntag, 18.07 fand in Ingolstadt der 1.Beach Volleyball Cup, gesponsert von den Firmen Marktkauf, CocaCola und der IZ regional, statt. Für den TSV Neuburg startete bei den Herren das Team Christoph Reiter / Herbert Steigemann. In der Vorrunde wurde in acht Gruppen zu je vier Mannschaften auf den Beachanlagen am Baggersee gespielt. Die Neuburger Mannschaft konnte sich mit drei Siegen klar für die Hauptrunde qualifizieren. Auch im ersten Spiel der Hauptrunde gelang ein überraschender Erfolg gegen die Lokalmatadoren vom MTV Ingolstadt. Ab Freitag wurden auf dem Marktkaufgelände 25 Tonnen Sand zu einer Beachanlage aufgeschüttet. Die weiteren Spiele fanden nun in geeigneter Atmosphäre, d.h. mit rhythmischer Musikbeschallung, Getränke- und Wurstbuden direkt vor dem Eingang zum Marktkauf Ingostadt statt. Nach zwei weiteren Siegen stand somit das Neuburger Team im Halbfinale am Sonntag. Hier und auch im abschließenden kleinen Finale mussten sich jedoch die Neuburger den klassenhöheren Teams aus der Nachbarstadt geschlagen geben. Der vierte Platz unter 32 teilnehmenden Mannschaften aus der gesamten Region darf dennoch als riesiger Erfolg für den Neuburger Beachvolleyball gewertet werden.

Bei den Damen waren nur 16 Teams gemeldet, so dass bereits ab Dienstag in einem 16-DoubleOut-system gespielt wurde. DoubleOut bedeutet, dass nach der ersten Niederlage über eine sogenannte B-Runde noch das Erreichen des Halbfinals möglich ist. Das Neuburger Duo Isabel Steigemann / Bärbel Westermann startet denkbar unglücklich bereits in der ersten Runde mit einer Niederlage und musste somit den weiten Weg über die B-Runde durchziehen. Von Spiel zu Spiel steigerten beide ihre Leistung und nach einem denkbar knappen Viertelfinalspiel, welches am Samstag unter spärlicher Beleuchtung nach 2:1 Sätzen um 21.30 endete, befand sich das Neuburger Damenteam im Halbfinale. Die Finalspiele am Sonntag wurden von beiden nun klar dominiert. Das sachverständige Publikum konnte nur staunend beide deutliche Siege sowohl im Halbfinale als auch im anschließenden Finale gegen das Bayernligateam vom ESV Ingolstadt, Fastenmeier/Pögl, zur Kenntnis nehmen. Der erste Platz und somit ein Preisgeld von 500€ in einem gut besetzten und von Ingolstadts Volleyballfunktionär Winni Wertner hervorragend organisierten Turnier war unter Dach und Fach.

zurück zur Beach-Seite