Herren III - Die letzten Neuigkeiten...   

 


 06. November - Einmal Lenting, viel Glück & zurück...   (by Detlev)

Wenn wir schon personell auf Sparflamme kochen müssen (wieder konnten wir nur mit sieben Spielern anreisen, zwei davon waren verletzungsbedingt noch nicht voll einsatzfähig), dann dürfen wir wenigstens auch einmal Glück im Spiel haben. Auf dem Spieltag am 6. November in Lenting hat unser Herren-3-Team dieses Glück denn auch zur Genüge strapaziert.

Man könnte auch sagen: wir haben den Spieltag in Lenting gegen die Gastgeber sehr ökonomisch begonnen und haben nur das Nötigste getan, um dieses erste Match des Samstags sicher mit 3:1 Sätzen mit nach Hause nehmen zu können. Und wenn die Satzergebnisse auch ein sehr enges Spiel suggerieren (25:19, 25:20, 21:25 und 25:23), so waren wir doch nie im Glauben oder sogar in der echten Verlegenheit, das Spiel wirklich verlieren zu können. Die Fehler aber, die uns unterliefen, ließen schon jetzt die harte Arbeit vorausahnen, die wir im zweiten Spiel des Tages gegen den TSV Baar-Ebenhausen vor uns haben sollten.
Denn wieder einmal
schwächelten wir besonders in der Abwehr in punkto Stellungsspiel und auch in punkto individueller Leistung, aber auch unsere Zuspieler sowie das Verständnis der Zuspieler untereinander zeigten enorme Schwankungen. Dies sind neben dem Aufschlag (mit dem wir in Lenting allerdings oft punkten konnten) aber die wichtigsten Kriterien, um überhaupt einen Spielfluss in Gang zu bekommen: ohne Abwehr gibt es gar kein Spiel und ohne genaues, konstantes Zuspiel mit Ruhe in der Abstimmung gibt es keine druckvollen, zwingenden Angriffe!
Aber diese Fehler waren ja noch gar nichts gegen die "Auszeiten", die wir uns selbst während der kommenden fünf Sätze des Spiels gegen Baar-Ebenhausen gönnten. Eine derartig
schwankende, phasenhafte Leistungskurve kennt man sonst nur von Jugendmannschaften! Na, da merkt man uns wohl wieder unsere innere Jugend und Unverdrossenheit an - Cool, Herren 3, ...

So begannen wir gegen Baar durchaus konzentriert, fielen aber in der Mitte des Satzes durch einige Fehler in Folge zurück (12:16). Aber wie fast immer - die dritten Herren kommen zurück, und wenn es auch erst zum 23:23 ist (nach 18:21). Natürlich holten wir uns diesen
ersten Satz mit 25:23 - denn wenn wir einen Satz verlieren, dann auch richtig; Den zweiten Satz zum Beispiel gaben wir sang- und klanglos, ja sogar fast "klaglos" mit 11:25 ab. Weiß der Geier, wo wir da in unseren Gedanken waren - in jedem Fall blieben wir genau dort auch noch während des dritten Satzes (14:25)!
Und wir hatten damit unbewusst das Schlimmste heraufbeschworen: Die Gegner hatten sich in einen wunderbaren Rausch hineingespielt, und das Spiel in so einer Situation noch herumzubiegen, ist für jedes Team eine Extremaufgabe.
Wir schafften es aber, durch sicherere Angriffsaktionen (mit etwas weniger Risiko), dem Gegner wieder öfter die Gelegenheit zu Eigenfehlern zu geben - und dieses Variante funktionierte blendend: ab einem 18:16 waren wir immer zwei, drei oder vier Punkte voraus und konnten mit einem 25:20-Satzgewinn gutgelaunt in den entscheidenden fünften Satz einziehen.
Und dann wurde es kribbelig: Nach einer
8:5-Führung für uns konnte Baar zum 9:9 gleichziehen und sogar mit 9:11, schließlich mit 11:13 in Führung gehen. Huuu. In dieser Situation rettete uns die Fairness aller Beteiligten vielleicht das Spiel, denn ein Baarer Spieler gab eine hauchdünne Ballberührung zu, die die Schiedsrichter nicht gesehen hatten. Und anstatt eines Matchballes für Baar hatten wir so die Möglichkeit, zum 14:14 auszugleichen!
Aber das war uns wohl noch zu wenig Spannung und so entschieden wir uns, den Gegnern doch noch einen
Matchball (14:15) zu schenken - die aber wollten unsere Gastgeschenke auch nicht annehmen, und da Neuburgs Herren 3 wie gesagt erstens nie aufgeben und zweitens fast immer zurückkommen, nahmen wir uns halt doch noch die zwei Pünktchen zum 17:15, den Satz und damit den zweiten Sieg des Tages. ~ Cool, hhö, hhöhhö, hhöhhö.

Am 27. November geht's für uns mit einem Auswärtsspieltag in Manching weiter: Falls ihr mitfahren wollt, Treffpunkt zur Abfahrt wird um 12:45 Uhr an der Mehrfachturnhalle an der Berliner-Straße sein. Gegner dort werden der MTV Ingolstadt und der TSV Lenting sein, beides Mannschaften mit einigen jungen Spielern und beides Mannschaften, gegen die wir klar punkten "sollten".
 

 Zurück zur neuesten Nachricht    oder zu den anderen Nachrichten:

 05. März    19. Feb.    Neujahrsturnier    18. Dez.    04. Dez.    27. Nov.    23. Okt.    01. Okt.    25. Sept.


 Gehe zu:   Startseite Volleyball   oder   Zurück zu Herren III   oder   Zurück zu Herren III 2003-2005


© 10/2003 DS / update: 30.05.05