neuburg online - die Satzung




 
§ 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr
  1. Der Verein führt den Namen "neuburg online, Verein für Datenkommunikation und Netzwerktechnik" und soll in das Vereinsregister eingetragen werden. Er führt dann den Zusatz "e.V.".
  2. Der Verein hat seinen Sitz in Neuburg a. d. Donau.
  3. Das Geschäftsjahr des Vereins ist das Kalenderjahr.

§ 2 Vereinszweck

Zweck des Vereins ist die Förderung des Umgangs und des Verständnisses der heimischen Bevölkerung und der Wirtschaft mit und zu den neuen Medien, insbesondere des Internets, durch Aufklärung und Hilfe bei Problemlösungen im Bereich der Datenkommunikation, durch Mithilfe am Aufbau und Betrieb eines lokalen Servers als Informationssystem und Zugang zu anderen Netzen gemäß der Intention der Bayerischen Staatsregierung in ihrem Projekt "Bayern online", durch Beschaffung und Bereitstellung von Speicherplatz auf geeigneten Medien im Rahmen örtlichen Bedarfs zur Verbesserung der Wettbewerbssituation im ländlichen Raum und zum Anschluß an überregionale Strukturen.

§ 3 Mitglieder

  1. Mitglied kann jede natürliche und juristische Person werden.
  2. Der Antrag auf Aufnahme in den Verein ist schriftlich beim Vorstand einzureichen. Über die Aufnahme entscheidet der Vorstand. Eine Ablehnung ist dem Antragsteller schriftlich mitzuteilen.
  3. Die Mitgliedschaft endet mit dem Tod, durch Austritt oder durch Ausschluß aus dem Verein. Letzterer kann durch Beschluß des Vorstands erfolgen, wenn ein Mitglied in erheblichem Maße gegen Vereinsinteressen verstößt oder verstoßen hat.
  4. Der Austritt ist schriftlich gegenüber dem Vorstand zu erklären. Der Ausschluß ist dem Mitglied schriftlich mitzuteilen.
  5. Gegen die Ablehnung der Aufnahme und gegen den Ausschluß kann innerhalb einer Frist von 30 Tagen Berufung zur nächsten Mitgliederversammlung eingelegt werden. Die Frist beginnt 2 Tage nach Absendung der Ablehnungsmitteilung.

§ 4 Mitgliedsbeiträge

Von den Mitgliedern wird ein zum 1.1. des Jahres fälliger Jahresbeitrag, eine Aufnahmegebühr und Umlagen in Form von Geldbeiträgen oder Arbeitsstunden erhoben, dessen Höhe die Mitgliederversammlung festsetzt. Eine Beendigung der Mitgliedschaft während des Geschäftsjahres führt nicht zur Erstattung des anteiligen Jahresbeitrags.

§ 5 Organe des Vereins

Organe des Vereins sind der Vorstand und die Mitgliederversammlung.

§ 6 Vorstand

  1. Der Vorstand besteht aus dem Vorsitzenden und seinem Stellvertreter sowie einem Schriftführer und dem Kassier.
  2. Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung auf 4 Jahre gewählt. Die Vorstandsmitglieder bleiben auch nach dem Ablauf ihrer Amtszeit bis zur Neuwahl im Amt.
  3. Der Vorsitzende und sein Stellvertreter sind zugleich auch Vorstand im Sinne des §26 BGB; jeder von ihnen hat Einzelvertretungsbefugnis. Im Innenverhältnis wird festgelegt, daß der Stellvertreter nur bei Verhinderung des Vorsitzenden zur Vertretung berechtigt ist.
  4. Der Vorstand ist für alle Angelegenheiten des Vereins zuständig, die nicht durch diese Satzung der Mitgliederversammlung vorbehalten sind.

§ 7 Mitgliederversammlung
  1. Die Mitgliederversammlung ist für folgende Angelegenheiten zuständig:

  2. Die ordentliche Mitgliederversammlung findet jährlich mindestens einmal statt. Außerdem muß die Mitgliederversammlung einberufen werden, wenn die Einberufung von einem Fünftel der Mitglieder unter Angabe des Zwecks und der Gründe schriftlich verlangt wird. Die Einladung zur Mitgliederversammlung hat schriftlich oder durch E-Mail durch den Vorstand zu erfolgen. Eine Ladungsfrist von 7 Tagen ist einzuhalten.
  3. Die Mitgliederversammlung entscheidet mit einfacher Mehrheit der anwesenden Mitglieder. Zur Auflösung des Vereins ist die Mehrheit von 2/3 der anwesenden Mitgliedern erforderlich.
  4. Wahlen können auf Antrag in geheimer Abstimmung erfolgen.
  5. Beschlüsse und Wahlergebnisse sind zu protokollieren und vom Versammlungsleiter zu unterzeichnen.


Neuburg, der 2.10.1996

Die Gründungsmitglieder
 
zu Neuburgs Eingangsseite zur Auswahlseite zum Inhaltsverzeichnis (Neuburg)
 
TW 16.02.1997