Eine kurze Chronik des Schützenvereins

Der Grundstein für die "Heinrichsheimer Einigkeit"-Schützen wurde 1905 von vier Bürgern gelegt. Aus den ersten 20 Jahren ist noch ein Schießbuch erhalten geblieben, nachdem neun von dreizehn eingeschriebenen Schützen regelmäßig in den Wintermonaten um Preise schossen. Nach vielen Höhen und Tiefen während der beiden Weltkriege wurde am 25. Februar 1950 mit der Neugründung ein weiterer historischer Gedankenkrieg in der Heinrichsheimer Schützengeschichte geschrieben. Nach zwischenzeitlichen drei
Lokalwechseln konnte 1955 beim Ganshorn eine feste Bleibe gefunden werden. 1966 kauften wir unter Führung von Alois Thumann, unserem Ehrenvorstand, eine Schützenkette und meldeten auch unseren Verein erstmals zum Schützengau Pöttmes. 1977 gab sich der Verein eine neue Satzung und faßte den Entschluß, eine Vereinsfahne anzuschaffen. 1980, die feierliche Weihe der neuen Fahne zum 75jährigen Gründungsfest unter der Schirmherrschaft von Herzog Albrecht von Bayern war ein weiterer Höhepunkt. Der immer lauter werdende Wunsch nach einem eigenen Vereinsheim fand in der Einweihung unseres Gemeinschaftshauses im September 1987 seine Vollendung. Nach zweijähriger Bauzeit und über 13.000 freiwilligen Arbeitsstunden sowie großzügigen Zuschüssen der Stadt Neuburg, des Landkreises, des Bezirks Oberbayern und auch des bayerischen Kultusministeriums können wir seit Mai 1987 auf 12 vollautomatischen Schießständen den Schützen und besonders unserer Jugend einen beliebten Treffpunkt bieten. Mit Stolz und Anerkennung vermelden wir nun schon seit 87 erfolgreiche Bewirtung der "einzigen Dorfwirtschaft" in Eigenregie durch unsere Schützenfrauen und -männer. Von derzeit über 160 Mitgliedern nehmen drei Luftgewehr- und eine Luftpistolenmannschaft bei den Rundenkämpfen teil. Wir Schützen wünschen der Feuerwehr auch weiterhin soviel Erfolg in ihren Entscheidungen, viel Glück mit den neuen Fahrzeugen sowie auch für die Zukunft ein gutes und kameradschaftliches Miteinander in unserem schönen Gemeinschaftshaus.


Eingangsseite (ND)
Inhaltsverzeichnis
ST