Europas Counter Nr1
Deutscher Alpenverein Sektion Schrobenhausen e.V.

Aktuell :


 

 

 Sa  22. Okt., 17:00, Edelweißhütte

Dankandacht   zum Abschluß der Saison

mit Pfarrer H. Zitzler und Chor Friends

 

So  23. Okt., 8:00, Busbahnhof

Herbstwanderung im Altmühltal

 

 

Di   25. Okt., Busbahnhof, Abfahrt nach Absprache
Manfred Fabian           08252-915121 

Ganztagestour

 

Rundschreiben Sommer 2016
(siehe unten)

 

Die Teilnahme an den Touren erfolgt grundsätzlich auf eigene Verantwortung!

Die Bilder von den Wandertouren und vom Radfahren findet ihr im Archiv unter "Bilder"

 

Jahreshauptversammlung (15.April 2016)

Mitgliederexplosion beim Alpenverein
Sektion Schrobenhausen schon über 700 Mitglieder
Schrobenhausen (hvo, 16.4.2016) Die Sektion Schrobenhausen im Deutschen
Alpenverein, gegründet im Jahr 1898, hielt am vergangenen Freitag ihre
Jahreshauptversammlung 2016 im Gasthaus "Athen" ab. Von den inzwischen
736 Mitgliedern - die sich auf das gesamte Bundesgebiet verteilen -
waren immerhin 47 dazu erschienen.

Peter Meier, der die Sektion inzwischen auch schon zehn Jahre leitet,
konnte einen vollen Versammlungsraum begrüßen. Sein besonderer Gruß galt
den zu ehrenden Mitgliedern. Und nach den Regularien - Bekanntgabe der
Tagesordnung, Totenehrung und Bestimmung von Protokollführer und
-Beglaubigern - sagte Meier zunächst Danke an die Mitglieder, die nicht
mehr für die neue Vorstandschaft kandidierten. Dies war zunächst der
ehemalige langjährige Hüttenwirt Hans Augustin sowie - in Abwesenheit -
Schriftführerin Marianne Kneißl und Beisitzer Roman Müller, der ja von
2000 bis 2006 selbst Vorsitzender gewesen war.
Ein kurzer Rückblick auf das abgelaufene Jahr folgte. Die Holzaktion
hatte diesmal nur wenige Helfer, die Hüttenwirtsleute arbeiten zu aller
Zufriedenheit und am diesjährigen Ramadama der Stadt hatte man sich
nicht beteiligt, weil die Forderungen nach der strikten Trennung des
Mülls nicht zu erfüllen seien. Der Naturschutzbeauftragte der Sektion,
Ulli Wiedenmann, hatte dazu einen offenen Brief an die Stadtverwaltung
gerichtet. Mit Blick in die Zukunft kündigte Meier eine Aktivenfeier an,
ferner stehen auf der vereinseigenen Edelweißhütte am Mahlberg
Malerarbeiten an, die Bänke und Tische im Freien bedürfen einer
Frischkur und die Wirte wünschen sich eine Änderung der Beleuchtung. In
Zukunft soll die moderne Technik unter anderem dazu genutzt werden, die
zweimal erscheinenden Rundschreiben in Papierform nach Möglichkeit
einzuschränken und so Papier- und Portokosten zu minimieren.
Rolf Fischer begann dann den Reigen der Tourenberichte. Jugendtouren
sind derzeit nicht möglich - die Jugend fehlt. Aber auch so war etwas
geboten: Drei - Tages- Touren ins Ötztal (Vernagthütte, Fluchtkogel und
Brandeburger Haus) sowie zur Winnebachseehütte stellten hohe
Anforderungen an die Teilnehmer. Ferner fand ein Vortrag statt über das
Verhalten nach einem Bergunfall, es wird weiter in der Halle geklettert,
ebenso wie am Berg. Nur die Skitouren im Frühjahr machen derzeit Pause.
Peter Ott hatte die Touren der Radler akribisch aufgearbeitet: Unter der
Führung von Hans Rachl fanden 25 Touren statt mit insgesamt 370
Teilnehmern, die dabei rund 1250 Kilometer unter die Räder nahmen. Die
"regionalen" Dienstagswanderer unter Christel Pfitzner waren ebenfalls
sehr aktiv, bei zwölf Touren waren stets zwischen 25 und 30 Teilnehmer
unterwegs. Von den "alpinen" Senioren lagen leider keine Daten vor; die
Wandergruppe III unter Georg Hiltner hatte dagegen regen Zulauf und war
auch in jedem Monat in der näheren Umgebung unterwegs. Horst Hippert
hatte die Winterwanderung
(9 Teilnehmer) und unlängst die Frühjahrswanderung im Wittelsbacher Land
mit 14 Teilnehmern geführt. Und zu guter Letzt kam noch die Sektionstour
2015 zur Düsseldorfer Hütte in Südtirol zur Sprache, bei der neun
Teilnehmer unter anderem den "Hohen Angelus" mit 3521 Metern bewzingen
konnten.
Schatzmeister Horst Hippert trug dann den Kassenbericht vor, der mit
einem erfreulichen Plus abschloss. Der Haushaltsvoranschlag sieht -
angesichts der zu erwartenden Ausgaben für die Edelweißhütte - eine
schwarze Null vor. Franz Schmid und Albert Langenmaier hatten die Kasse
gewissenhaft geprüft - ohne Beanstandung - und so stand der einstimmigen
Entlastung der Vorstandschaft nichts im Wege. Dann stand die
Ehrung langjähriger Mitglieder an. In Abwesenheit wurde Liselotte Rupp
für 70 (!) Jahre Mitgliedschaft geehrt. Auf 60 Jahre bringen es Therese
Zechmair, Johann Ellwanger und Rudolf Weber, stolze 50 Jahre Miglied
sind Günther Gradwohl und Jost Schulte - Wrede, für 40 Jahre wurden
geehrt Rolf Fischer, Peter Ott und Bernard Winter. Weitere acht zu
ehrende Personen waren aus den verschiedensten Gründen abwesend.
Unter der launigen Führung von Peter Ott gingen dann die anstehenden
Neuwahlen rasch über die Bühne (siehe "Neuwahlen"). Und die neu gewählte
Vorstandschaft hatte wenige Wortmeldungen zu "Sonstiges, Wünsche und
Anträge" zu bearbeiten. Rolf Fischer stellte noch die geplante Tour in
den Rosengarten in den Dolomiten vor, die Ende Juli geplant ist. Und
nachdem der alte und neue Vorsitzende die Versammlung offiziell
beschlossen hatte, gab es noch Bilder von den Touren des
vergangenen Bergjahres und von den Wanderungen in der Heimat.
Neuwahlen: Die Vorstandschaft der Sektion setzt sich für die
kommenden zwei Jahre wie folgt zusammen: 1. Vorsitzender bleibt Peter
Meier, Rolf Fischer wurde als 2. Vorsitzender ebenso bestätigt wie in
seiner Rolle als Jugendreferent, Schatzmeister bleibt Horst Hippert. Auf
dem Posten des Schriftführers ergab sich dem Wegzug von Marianne Kneißl
die Notwendigkeit einer Neuwahl, diesen Posten wird künftig Wolfgang
Stoiber besetzen. Beisitzer sind künftig Hans Dieter Vogl (Wiederwahl)
und Ernst Stümpfle, der vom Beirat zum Beisitzer "aufgestiegen" ist und
Roman Müller ablöst. Beiräte sind künftig Christel Pfitzner, Stefan
Natzer, Walter Widmann und Ulli Wiedenmann (alle Wiederwahl), der in
Personalunion auch den Posten des Naturschutzbeauftragten weiter führt.
Neu als Hüttenwart wurde Ernst Tyroller gewählt, ebenfalls in
Personalunion als Beirat. Und als Kassenprüfer fungieren weiter die
bewährten Kräfte Franz Schmid und Albert Langenmaier.

 

    Rundschreiben Sommer 2016

             (Mai bis Oktober)  

Hohe Munde

Tagestour am Samstag, 18.06 2016

Anspruchsvolle Bergtour mit kurzem Klettersteig.

Evtl. Klettersteigset mitnehmen. Unbedingt Handschuhe.

Anstrengende, aussichtsreiche Rundtour von Leutasch aus.

Kurze Anmeldung bei Sabine Zimmermann erwünscht.

 Text und Organisation: Sabine Zimmermann

                                                                                                                                                                                               

 Rosengarten

 

Sportliche 3-Tagestour von Freitag, 29.07. bis Sonntag, 31.07.2016

Geplant sind Kletter- und Klettersteigtouren im Rosengarten. 

 Wir wollen die farbenprächtigen Felsen um die Vajolethütte erkunden

  und genießen. Geplant ist, am 29.07.2016 nach Vigo di Fassa oder

  Pera di Fassa zu fahren und mit Bus- oder Seilbahnunterstützung zur

  Vajolethütte (2243 m) aufzusteigen. Je nach Anstiegsvariante sind

  1 bis 2 Stunden für den Weg zur Hütte einzuplanen. Von dort aus

   können am Samstag und Sonntag tolle Klettersteig- und Klettertouren

   unternommen werden. Die Rosengartenspitze, der Kesselkogel

   und die Vajolettürme sind nur einige der vielen Gipfelziele, die man

   über einfache oder schwierigere Wege besuchen kann. Die

  Gruppeneinteilung und die Zielauswahl hängen stark von den

  Wünschen und dem Können der Teilnehmer ab. Wir bieten deshalb

  an, dass sich die Interessenten für diese Tour am Montag

 um 19:30 Uhr im Bella Tandoori in Mühlried treffen.

 Eventuell kann man schon Gruppen und Tourenziele zusammenstellen.

 Außerdem können Übernachtungs- und Essenswünsche erfasst

 werden. Da es sich um ein beliebtes Tourenziel handelt, müssen wir

 uns frühzeitig anmelden. Deshalb ist der Anmeldeschluss für diese

 Tour der 05.06.2016.

 Sollten wir Reservierungsgebühren zahlen müssen, werden wir die

 Beträge noch vor der Tour einsammeln.

Text und Organisation: Rolf Fischer 

Sektionstour in die Sextner Dolomiten

  

Familientour von Sonntag, 28.8 bis Dienstag, 30.08.2016

Ziel ist die Zsigmondyhütte. Das Gebiet um die Hütte eignet sich auch für Familien, da sich hier vielfältige Möglichkeiten zum Wandern, Klettersteig gehen, Klettern, Schauen und Entspannen bieten. Mit der Familientour werden auch nicht so leistungsbereite Mitglieder angesprochen, die Freude an den Bergen und der Natur zu genießen und eine gemeinschaftliche Atmosphäre mit sporlichen Alpinisten zu erleben. Einfach ein paar schöne Tage in Südtirol erleben. 

Neuwahlen bei der Hauptversammlung

 

Auf der diesjährigen Hauptversammlung des Alpenvereins Schrobenhausen waren wieder turnusmäßige Neuwahlen nötig.

Zwei neue Posten waren zu vergeben, nachdem die Schriftführerin Marianne Kneißl und der Hüttenwart Johann Augustin - nach langjähriger Tätigkeit - ihre Posten zur Verfügung stellten und auch der jetzige Beisitzer und ehem. Vorstand Roman Müller seine gewählte Stelle aufgab.

Mit Ernst Tyroller als Hüttenreferent und Wolfgang Stoiber als Schriftführer konnten kompetente Nachfolger gefunden werden,

während die Beisitzer-Stelle intern durch Ernst Stümpfle besetzt werden konnte.

 Der Verein ist zur Zeit folgenderweise aufgestellt:

Vorstand:

1. Vorsitzender: Peter Meier

2. Vorsitzender: Rolf Fischer

Schatzmeister:  Horst Hippert

Schriftführer: Wolfgang Stoiber

Jugend: Rolf Fischer in Personalunion

Beisitzer: Ernst Stümpfle

Beisitzer: Hans-Dieter Vogl

 

 

 Beirat:

Christl Pfitzner

Stefan Natzer

Walter Widmann

Ulli Wiedenmann, Naturschutz

Ernst Tyroller, Hüttenreferent

 

 

 

Skiwochenende auf der Winnebachseehütte

 

Skitourengeher vom 11.03. bis 13.03.2016 im Ötztal unterwegs

Ziel war die Winnebachseehütte (2.362 m) oberhalb von Gries. Nachdem der Aufstieg zur Hütte eine eher bescheidene Schneequalität aufwies, tröstete die gemütliche Hütte und das hervorragende Essen über diesen kleinen Mangel hinweg.

Am Samstag konnten wir bei schönem Wetter und gutem Schnee eine tolle Tour auf den Breiten Grieskogel (3.287 m) durchführen. Der Sonntag begann mit einem gemütlichen Frühstück. Draußen wehte ein starker Wind und lud nicht unbedingt zu einer weiteren Skitour ein. Trotzdem brachen wir zum Westlichen Seeblaskogel (3.048 m) auf. Da sich das Wetter ständig besserte, konnten wir eine weitere lohnende Tour genießen. Bei der abschließenden Abfahrt von der Hütte ins Tal musste man

die immer noch bescheidenen Schneeverhältnisse einfach hinnehmen. Alle hatten aber das Gefühl, nicht das letzte Mal auf der Winnebachseehütte gewesen zu sein. 

 

Text: Rolf Fischer

 Die Gemeinschaftstour

 

Wir möchten Ihnen mit dieser kurzen Information noch einmal darlegen, dass es sich bei den von uns angebotenen Touren um G e m e i n s c h a f t s t o u r e n  und  n i c h t  um  F ü h r u n g s t o u r e n   handelt. Das heißt die Teilnahme an den Touren erfolgt auf eigene Verantwortung. DAV Mitglieder sind, wie bei allen ihren Unternehmungen, im Rahmen des Alpinen Sicherheits Service (ASS) versichert. Eine Gemeinschaftstour ist nur machbar, wenn alle Teilnehmer der Schwierigkeit und der Länge der Tour gewachsen sind und ausreichend Erfahrung dafür mitbringen. Der Organisator der Gemeinschaftstour kümmert sich um Ausschreibung, Anmeldungen und Organisation von Anfahrt, Übernachtung, Festlegung organisatorischer Angelegenheiten - auch während der Tour. Jeder Teilnehmer kümmert sich selbst um die Beschaffung der notwendigen Ausrüstung und stellt sicher, dass er diese richtig anwenden kann. Es muss also die Gruppe im Sinne der durchzuführenden Tour homogen sein. Wir bitten Sie, dies bei Ihrer Anmeldung zu einer Tour zu berücksichtigen. Selbstverständlich kann jeder bei den Tourenbesprechungen bzw. beim Organisator Unterstützung für den Fall einholen, wenn man die eigene Ausrüstung bzw. Leistungsfähigkeit nicht sicher einzuschätzen weiß.

 

Wir begrüßen - nach Beitrittsdatum- :

Dr. Anna-Lena Hasenau, Stefan Ryborz, Florian Ryborz, Colin Ryborz, Klaus Berger, Christiane Berger, Daniel Berger, Dr. Christina Becker-Kott, Emilia Becker, Charlotte Becker, Leonhard Kott, Ronald Schreck, Nils Engelmann, Bernhard Roider, Niklas Muhr, Lars Erdmann, Nico Erdmann, Melanie Flath-Meier, Lina Meier, Christian Lorenz, Gabi Tregner, Dr. Gerd Bosma, Michael Reichhold, Klaus Breunig, Sieglinde Breunig, Stefanie Breunig, Katharina Breunig, Angelika Breunig, Helmut Rischer, Johanna Rischer, Vinzenz Rischer, Vitus Rischer, Barbara Rischer, Lucia Rischer, Petra Peter, Dominik Welschinger, Daniela Rzejak, Claas Müller, Wolfgang Stoiber, Karsten Lorenzen, Edith Wagner, Bernd Gerstmeir, Andrea Flauger, Andre Käppel, Jenny Käppel, Natalie Käppel

 Verstorben sind:

 Josef Höllbauer

 

 

Rundschreiben über e-mail oder Internet

 

Papier und Geld sparen durch elektronische Medien

 Um die Umwelt zu schützen und Kosten zu sparen, bitten wir Sie uns mitzuteilen, wenn Sie das Rundschreiben nicht in Papierform benötigen und die Veröffentlichung im Internet (www.neusob.de/dav-sob) für Sie ausreichend ist.

Eine weitere Möglichkeit ist, Ihnen das Rundschreiben per e-mail zukommen zu lassen.

Durch Ihren Verzicht auf die Papierform tragen Sie erheblich dazu bei, unsere Mitgliedsbeiträge auf dem gewohnt niedrigen Niveau halten zu können.

Antworten an:  <peter.j.meier@gmx.de>

 

                                                                                                                         

____________________________________________________________________________________________

 

   Jahresbeiträge

 

Beitrag

Aufnahme-gebühr

A-Mitglieder

€ 42,-

€ 5,-

B-Mitglieder (Ehegatten)  

€ 21,-

€ 5,-

C-Mitglieder (Doppelmitgliedschaft)

€   6,-

---

D-Mitglieder (Junioren 19-25 Jahre)

€ 21,-

€ 5,-

E-Mitglieder (Jugendliche 15-18)  

€ 10,-

---

Kinder          (bis 14 Jahre)

€   5,-

---

Familien       (mit Kindern bis 18 Jahre)

€ 63,-

€ 10,-

 

 

Ansprechpartner

Peter Meier, 1.Vorsitzender

08252-7289

Christl Pfitzner

08252-3616

Bernhard Winter

08251-2043543

Rolf Fischer, 2.Vorsitz../ Jugend

08252-889327

Stefan Natzer

08252-9163280

Peter Ott

08252-5422

Horst Hippert, Schatzmeister

08252-9065841

Walter Widmann

08252-82684

Herbert Pfaffenzeller

0171-3863116

Wolfgang Stoiber Schriftführer

0170-8154787

Ulli Wiedenmann Natursch.

0171-7598972

Edelweißhütte

08252-9079755

Dieter Vogl

08252-3882

Hans  Rachl

08252-2898

 

 

Ernst Stümpfle

08252-2995

Jochen Wittfoth

08251-51220

 

 

 

 

Bilder und Rundschreiben im Internet

Dieses Rundschreiben und viele Fotos über vergangene Touren, können aus dem Internet (www.neusob.de/dav-sob) abgerufen werden.

Nicht zuletzt aus Umweltschutzgründen ist es von Vorteil, dass Sie uns mitteilen, wenn Sie das Rundschreiben nicht in Papierform benötigen.

 

 

 

Versicherungsschutz als DAV-Mitglied
(pdf-Dokument)

Wanderführer:

"Wandern und Radfahren im Schrobenhausener Land"
und
"Wandern um Schrobenhausen"
Die beiden Führer sind jetzt frei im Internet.
(siehe Berichte und Links weiter unten)

 

Der Schatzmeister informiert

 

„Vor dem ersten Einzug einer SEPA-Basislastschrift wird mich die DAV Sektion über den Einzug in dieser

Verfahrensart unterrichten und mir die Mandatsreferenz mitteilen.“

Dieser Satz steht auf dem Aufnahmeantrag unter dem Punkt  „Erteilung einer Einzugsermächtigung.....“

Das verpflichtet uns mitzuteilen, unter welcher Bezeichnung auf dem Konto-Auszug ersichtlich ist, von wem der Betrag eingezogen wird.

Wir teilen daher jedem neuen Mitglied in Form einer Beilage zum Ausweis mit, dass die Mandatsreferenz der Mitgliedsnummer entspricht.

•  Mandatsreferenz:                              (MREF+) ******    (******* entspricht der Mitgliedsnummer auf dem Ausweis)

•  Gläubiger ID der Sektion:                  DE65ZZZ00000249544

 Die Teilnehmer werden wie stets darauf hingewiesen, dass die Sektion als Organisator auftritt und jeder auf eigenes Risiko teilnimmt.
Wir bitten Sie, Konto-,  Namens-, oder Adressänderungen schriftlich mitzuteilen.

 Verantwortlich:

Deutscher Alpenverein      Sektion Schrobenhausen e.V

Bankverb.: Schrobenhausener Bank,  IBAN: DE 8272 1692 1800 0180 2666 BIC:   GENODEF1SBN

86529 Schrobenhausen, Fliederstr. 3, Tel./Fax: 08252-7289

Mail:  peter.j.meier@gmx.de    //    Internet:   www.neusob.de/dav-sob

 

 

 

 

Wanderführer "Wandern und Radfahren im Schrobenhausener Land"
Ein Wanderführer rund um den Altbayerischen Oxenweg ist jetzt frei im Internet verfügbar.
Der Link führt zur Homepage der Stadt Schrobenhausen.

http://www.schrobenhausen.de/index.php?id=0,220
 

Wanderführer "Wandern um Schrobenhausen"
Der Wanderführer "Wandern um Schrobenhausen" von unserem verstorbenen Vorstand Alois Wegmann ist jetzt frei im Internet verfügbar.
Ihr findet ihn unter folgender Internetadresse:
http://gateway-bayern.de/BV010628161

Wir bedanken uns bei Gerd Robold von der Staatsbibliothek in Neuburg/Do. für die Digitalisierung und Archivierung und bei der Familie Wegmann für die Erteilung der Veröffentlichungsrechte.
 




 

 

  

Sie wollen über Touren, Termine und andere aktuelle Dinge schnell informiert werden?
Schicken Sie uns eine e-mail an >peter.j.meier@gmx.de<.
Wir haben dann einen einfachen und schnellen Kontakt zu Ihnen. Ihre Adresse wird nicht verbreitet,
da wir in "Blindkopie" verschicken. Selbstverständlich können Sie auch telefonisch informiert werden.

 

Bilder im Internet

Viele Fotos über vergangene Touren, können aus dem Internet (www.neusob.de/dav-sob unter "archiv/bilder") abgerufen werden.

_____________________________________________________________

 

 

 

Download: Aufnahmeantrag

 

========================================================

Jugend und Jungmannschaft:

Ski- und Klettertouren unter der Führung von Rolf Fischer finden je nach Schnee- und Wetterlage statt Die Ziele werden kurzfristig angesetzt. telefonische Auskunft erteilt

Jeden Dienstag ab 18:30 Uhr Klettertraining in den Kletterhallen von InForm in Pfaffenhofen/Ilm oder in der Kletterhalle vom Alpenverein Augsburg. Nähere Info bei

Rolf Fischer

 

Die Sektion im Internet: www.neusob.de/dav-sob

Terminänderungen, Internetberichte und Tourenfotos bitte an: johann.stimpel(at)gmx.de
(Fotos werden unter Archiv/Bilder veröffentlicht)

Jeden 1. Sonntag im Monat: Bayerischer Schweinebraten auf der Edelweißhütte.

Aufgrund des großen Zuspruchs bitten unsere Wirtsleute um Reservierung.

Bitte beachten Sie auch die Tagespresse, den Aushang auf der Edelweißhütte
und unseren Schaukasten neben dem Rathaus

Verantwortlich:

Deutscher Alpenverein      Sektion Schrobenhausen e.V

Bankverb.: Schrobenhausener Bank,  IBAN: DE 8272 1692 1800 0180 2666 BIC:   GENODEF1SBN

86529 Schrobenhausen, Fliederstr. 3, Tel./Fax: 08252-7289

Mail:  peter.j.meier@gmx.de    //    Internet:   www.neusob.de/dav-sob