Logo



Guten Morgen Surfer am Mittwoch, 22. November 2017

Unser Verein

Aktuell
Verein
Vorstand
Geschäftsstelle
Mitarbeiter
Satzung
Nutzungsbedingungen
Archiv
Pressemitteilungen

Service

Webmaster
Postmaster
Inhaltsverzeichnis
Volltextsuche
Diascannerausleihe
Eigener Domainname
 

Bürgernetz

Dachverband

 Jederzeit präsent sein, virtuell wie auch real


 

Bürgernetz des Landkreises hat sein Angebot erweitert   (Beitrag in der Neuburger Rundschau vom 14.8.2001)

„Guten Morgen Surfer, herzlich willkommen“. So freundlich wird begrüßt, wer vormittags unter der Adresse „www.neusob. de“ die Internetseiten des Bürgernetzes Neuburg-Schrobenhausen aufsucht. Die darin enthaltenen neuen Angebote wurden gestern im Landratsamt vorgestellt.

Die Einführung moderner Informationstechnologien im Landkreis zu unterstützen und ihre Akzeptanz in der breiten Masse zu steigern - mit diesem Ziel ist das Bürgernetz im Jahr 1995 im Landratsamt gegründet worden. „Dieser Verein hat seitdem Hervorragendes geleistet, um das Wissen um dieses neue Medium namens Internet weiterzuverbreiten“, lobt Landrat Dr. Richard Keßler.

Aber die Mitglieder des Bürgernetzes ruhen sich nicht auf ihren Lorbeeren aus: Nach einer Umstrukturierung und dem Erstellen eines konkreten Informationskonzepts zu Anfang des Jahres sei das virtuelle und somit auch das reale Angebot für die Bürger gewachsen. „Es hat sich viel getan bei uns“, sagt Tanja Stimpel, die erste Vorsitzende des Bürgernetzes. In einer ausführlichen, optisch gut aufgeteilten Internet-Darbietung haben die Internet-Surfer nun Gelegenheit, alles über den Landkreis zu erfahren. Ein Mausklick auf den gewünschten Ort in der Landkarte reicht. Über Themenlinks kommen die Benutzer dann zu ihren Informationen, zum Beispiel über Schule, Kirche, Politik und Wirtschaft. Neu ist auch die „Bibliothek“, die über den Literaturlink erreicht werden kann. Und sogar heimische Kochrezepte sind hier zu entdecken.

Landrat mit BN Vorstand und WebmasterInitiative für Vereine

Ein besonderes Augenmerk haben die „Webmaster“ des Bürgernetzes auf die Vereine in der Region gerichtet und eine großangelegte Initiative gestartet. „Wir wollen jeden Verein im Landkreis dazu anspornen, im Internet präsent zu sein und bieten Unterstützung beim Gestalten der eigenen Seite im Netz“, sagt Tanja Stimpel. Ziele sollen schnelle Kommunikation durch E-Mail, fundierte Information über das Geschehen im Umkreis und der Gewinn neuer Mitglieder für die verschiedenen Vereine sein. Alle Vorstände bekommen dazu in den nächsten Tagen ein schriftliches Angebot zugeschickt. Eine Menge Arbeit, die das Bürgernetz da erwartet, denn es gibt 780 Vereine im Landkreis.

„Unsere Stärke ist, dass wir vor Ort sind“, betont Hubert Daubmeier, 2. Vorsitzender des Bürgernetzes. Deshalb werden auch in jeder Ortschaft Ansprechpartner gesucht. Sie sollten mit einer E-Mail-Adresse zur Verfügung stehen und eine solide Basis im Bereich Internet aufweisen können. Zur Information finden auch regelmäßige Bürgernetz-Stammtische und Workshops statt, also durchaus „reale“ Termine für einen Verein im „Netz“.

 




 

  


 Zurück zur Presseübersicht